UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Women's Champions League: Runde der letzten 32

Titelverteidiger Lyon, Wolfsburg und Bayern sind unter den Teams, die ins Achtelfinale eingezogen sind.

Bayern steht souverän im Achtelfinale
Bayern steht souverän im Achtelfinale Getty Images

Neben Lyon, Titelverteidiger der UEFA Women's Champions League, stehen auch Wolfsburg und Bayern im Achtelfinale. Insgesamt sind 15 von 16 Plätzen vergeben.

Die Highlights von Lyons sieben Endspielsiegen
Die Highlights von Lyons sieben Endspielsiegen

Rückspiele

  • Mit dem Erfolg gegen Juventus steht Lyon bei 24 Siegen in 24 Spielen in den zwölf Jahren, in denen die Franzosen in der Runde der letzten 32 standen.
  • Der letztjährige Finalist Wolfsburg steht ebenso im Achtelfinale wie der zweite deutsche Vertreter Bayern.
  • Atlético beendete Servettes Debüt-Saison in diesem Wettbewerb.
  • Am 16. Februar wird das Achtelfinale ausgelost, die Spiele finden am 3./4. und 10./11. März statt.

Dienstag, 15. Dezember
Lyon - Juventus 3:0 (Gesamt 6:2)
Atlético Madrid - Servette 5:0 (Gesamt: 9:2)

Mittwoch, 16. Dezember
BIIK-Kazygurt - WFC-2 Kharkiv 1:0 (Gesamt: 2:2, BIIK-Kazygurt aufgrund Auswärtstorregel weiter))
Slavia Praha - Fiorentina 0:1 (Gesamt: 2:3)
Paris Saint-Germain - Górnik Łęczna 6:1 (Gesamt: 8:1)
Manchester City- Göteborg 3:0 (Gesamt: 5:1)
Barcelona - PSV Eindhoven 4:1
(Hinspiel: 8:2)
Bayern München - Ajax 3:0 (Gesamt: 6:1)
Wolfsburg - Spartak Subotica 2:0 (Gesamt: 7:0)
Rosengård - Lanchkhuti 10:0
(Gesamt: 17:0)
LSK Kvinner - Minsk 0:1 (Gesamt: 2:1)
Fortuna Hjørring - Pomurje 3:2 (Gesamt: 6:2)
Chelsea - Benfica 3:0 (Gesamt: 8:0)
Glasgow City - Sparta Prag 0:1 (Gesamt: 1:3)

Donnerstag, 17. Dezember
Zürich - St. Pölten 0:1 (Gesamt: 0:3)

Sonntag, 14. Februar
Brøndby - Vålerenga
 

Hinspiele

Die 5 schönsten Tore der Endrunde 2020
Die 5 schönsten Tore der Endrunde 2020

Mittwoch, 9. Dezember
Lanchkhuti - Rosengård 0:7 
Minsk - LSK Kvinner 0:2
WFC-2 Kharkiv - BIIK-Kazygurt 2:1
Pomurje - Fortuna Hjørring 0:3
Spartak Subotica - Wolfsburg 0:5
Juventus - Lyon 2:3
Sparta Praha - Glasgow City 2:1
Benfica - Chelsea 0:5
Göteborg - Manchester City 1:2
PSV Eindhoven - Barcelona 1:4
St. Pölten - Zürich 2:0
Servette - Atlético Madrid 2:4

Donnerstag, 10. Dezember
Fiorentina - Slavia Praha 2:2
Górnik Łęczna - Paris Saint-Germain 0:2 
Ajax - Bayern München 1:3

Sonntag, 7. Februar
Vålerenga - Brøndby

Die UEFA kann bestätigen, dass das Rückspiel zwischen Brøndby (DEN) und Vålerenga (NOR), das am Mittwoch, den 16. Dezember in Dänemark hätte stattfinden sollen, verlegt wurde. Dies war notwendig geworden, weil das Hinspiel am 10. Dezember in Oslo abgesagt werden musste.

Beide Klubs haben darum gebeten, Hin- und Rückspiel an folgenden Daten austragen zu dürfen: 7. Februar 2021: Vålerenga - Brøndby; 14. Februar 2021: Brøndby - Vålerenga. Die UEFA stimmte dieser Anfrage zu.

Infos

Die Final-Highlights 2020: Wolfsburg - Lyon 1:3
Die Final-Highlights 2020: Wolfsburg - Lyon 1:3

Lyon gewann letzte Saison als erstes Team seinen siebten Titel, den fünften in Folge.

• Der einzige andere ehemalige Titelträger ist Wolfsburg. Schon mal im Finale standen Barcelona, Fortuna Hjørring und Paris Saint-Germain.

Brøndby, Lyon und Fortuna Hjørring waren seit der Einführung der Runde der letzten 32 in der Saison 2009/10 immer dabei. Sparta Praha und Zürich nehmen in der 12. Saison zum 11. Mal teil.

Wolfsburg schlug Spartak in der Saison 2015/16 in der Runde der letzten 32, das Hinspiel in Subotica endete damals 0:0.

• Debütanten in der Runde der letzten 32: PSV Eindhoven, Servette.

• Debütanten, die die Qualifikation überstanden haben: Benfica, Vålerenga, Lanchkhuti.

 Auch Górnik Łęczna und Kharkiv stehen erstmals in der Runde der letzten 32.

Turnierkalender

Auslosung Achtelfinale: 16. Februar
Achtelfinale: 3./4. & 10./11. März
Auslosung Viertel- und Halbfinale: 12. März
Viertelfinale: 23./24. März & 31. März/1. April
Halbfinals: 24./25. April & 1./2. Mai
Finale: 16. Mai 2021 (Gamla Ullevi, Göteborg)