UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Lyons fünfter Titel in Folge: Women's Champions League 2019/20 auf einen Blick

Lyons Vorherrschaft setzt sich nach dem Triumph gegen Wolfsburg fort.

Lyon feiert seinen siebten Triumph
Lyon feiert seinen siebten Triumph POOL/AFP via Getty Images
  • Lyon schlägt Wolfsburg und feiert seinen siebten Titel sowie den fünften in Folge
  • Vivianne Miedema, Emueje Ogbiagbevha, Berglind Thorvaldsdóttir erzielen allesamt zehn Treffer
  • Lyon absolvierte in dieser Saison als erstes Team über 100 Spiele in diesem Wettbewerb
  • Lyons Ada Hegerberg ist seit dem Achtelfinale vor Anja Mittag die erfolgreichste Torschützin des Wettbewerbs

Finalrunde: 21. bis 30. August, Bilbao & San Sebastián

Lyon feiert in San Sebastián
Lyon feiert in San SebastiánGetty Images

FINALE
Sonntag, 30. August
Wolfsburg - Lyon 1:3
(Anoeta, San Sebastián)

HALBFINALE
Mittwoch, 26. August
Paris Saint-Germain - Lyon 0:1 (San Mamés, Bilbao)
Dienstag, 25. August

Wolfsburg - Barcelona 1:0 (Anoeta, San Sebastián)

VIERTELFINALE
Samstag, 22. August
Arsenal - Paris Saint-Germain 1:2 (Anoeta, San Sebastián)
Lyon - Bayern München 2:1 (San Mamés, Bilbao)
Freitag, 21. August

Glasgow City - Wolfsburg 1:9 (Anoeta, San Sebastián)
Atlético Madrid - Barcelona 0:1 (San Mamés, Bilbao)

Top-Torschützinnen

Vivianne Miedema erzielt eins ihrer zehn Tore für Arsenal
Vivianne Miedema erzielt eins ihrer zehn Tore für ArsenalGetty Images

Vivianne Miedema (Arsenal) 10
Emueje Ogbiagbevha* (Minsk) 10
Berglind Thorvaldsdóttir* (Breidablik) 10
Pernille Harder (Wolfsburg) 9
Ada Hegerberg (Lyon) 9
Fenna Kalma* (Twente) 9
(*Qualifikationsrunde inbegriffen)    

Rekorde

  • Lyon hat den Titel zum siebten Mal insgesamt und fünften Mal in Folge gewonnen.
  • Mit Lyons sieben Siegen liegt Frankreich jetzt nur noch zwei Titel hinter Deutschlands neun Siegen insgesamt.
  • Für Lyon war es die neunte Finalteilnahme insgesamt. Das fünfte Endspiel in Folge ist ebenfalls ein neuer Rekord (und bricht den eigenen, der von 2010 bis 2013 aufgestellt wurde).
  • Sarah Bouhaddi und Wendie Renard spielten zum neunten Mal ein Finale (eines mehr als die Rekordhalter der Männer, Paco Gento und Paolo Maldini), Eugénie Le Sommer ihr achtes Endspiel.
  • Bouhaddi, Renard, Le Sommer und Alex Popp absolvierten alle acht Duelle zwischen Lyon und Wolfsburg. Diese acht Begegnungen sind Wettbewerbsrekord.

Ehrentafel

Halbfinal-Highlights: Paris - Lyon 0:1
Halbfinal-Highlights: Paris - Lyon 0:1

UEFA Women's Champions League
2019/20: Wolfsburg (GER) - Lyon 1:3 (FRA: San Sebastián
2018/19: Lyon (FRA) - Barcelona (ESP) 4:1: Budapest
2017/18: Wolfsburg (GER) - Lyon (FRA) 1:4 n.V.: Kiew
2016/17: Lyon (FRA) - Paris Saint-Germain (FRA) 7:6 i.E.: Cardiff
2015/16: Wolfsburg (GER) - Lyon (FRA) 3:4i.E.: Reggio Emilia
2014/15: FFC Frankfurt (GER) - Paris Saint-Germain (FRA) 2:1: Berlin
2013/14: Tyresö (SWE) - Wolfsburg (GER) 3:4: Lissabon
2012/13: Wolfsburg (GER) - Lyon (FRA) 1:0: London
2011/12: Lyon (FRA) - FFC Frankfurt (GER) 2:0: München
2010/11: Lyon (FRA) - Turbine Potsdam (GER) 2:0: London
2009/10: Lyon (FRA) - Turbine Potsdam (GER) 6:7 i.E.: Getafe
UEFA-Frauenpokal

2008/09: Zvezda-2005 (RUS) - Duisburg (GER) 1:7-Gesamtsieg
2007/08: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) 3:4-Gesamtsieg
2006/07: Umeå (SWE)  - Arsenal (ENG) 0:1-Gesamtsieg
2005/06: Turbine Potsdam (GER) - FFC Frankfurt (GER) 2:7-Gesamtsieg
2004/05: Djurgården (SWE) - Turbine Potsdam (GER) 1:5-Gesamtsieg
2003/04: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) 8:0-Gesamtsieg
2002/03: Umeå (SWE) - Fortuna Hjørring (DEN) 7:1-Gesamtsieg
2001/02: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) 0:2: Frankfurt

  • Meiste Siege
Lyon kommt aus dem Feiern nicht mehr raus
Lyon kommt aus dem Feiern nicht mehr rausGetty Images

Nach Klub
Lyon (FRA) 7
FFC Frankfurt (GER) 4
Turbine Potsdam (GER)/Umeå (SWE)/Wolfsburg (GER) 2
Arsenal (ENG)/Duisburg (GER) 1

Nach Land
Deutschland 9Frankreich 7Schweden 2
England 1

  • Meiste Final-Teilnahmen

Nach Klub
Lyon (FRA) 9
FFC Frankfurt (GER) 6
Umeå (SWE) 5
Wolfsburg (GER) 5
Turbine Potsdam (GER) 4
Paris Saint-Germain (FRA) 2
Arsenal (ENG), Barcelona (ESP), Djurgården (SWE), Duisburg (GER), Fortuna Hjørring (DEN), Tyresö (SWE), Zvezda-2005 (RUS) 1

Halbfinal-Highlights: Wolfsburg - Barcelona 1:0
Halbfinal-Highlights: Wolfsburg - Barcelona 1:0

Nach Land
Deutschland 16
Frankreich 11
Schweden 7
Dänemark, England, Russland, Spanien 1
(Finale 2006 zählt als zwei deutsche Teilnehmer, 2017 zählt als zwei französische Teilnehmer)