Vorbericht aufs Finale Wolfsburg - Lyon: Aufstellungen, Form

Wolfsburg trifft am Sonntag um 20 Uhr im Finale der Women's Champions League 2019/20 auf Titelverteidiger Lyon.

Trailer: Wolfsburg - Lyon
Trailer: Wolfsburg - Lyon

Wie schon 2013, 2016 und 2018 heißt das Finale der UEFA Women's Champions League 2020 Wolfsburg gegen Titelverteidiger Lyon.

Live-Blog zum Finale

Lyon steht zum neunten Mal in elf Jahren im Endspiel und könnte den siebten Titel gewinnen – und den fünften in Folge. Wolfsburg steht zum fünften Mal in acht Versuchen im Finale und hatte den ersten von zwei Titel 2013 gegen Lyon gewonnen. In den letzten vier Jahren scheiterte man jedoch immer an der französischen Über-Mannschaft, zweimal davon im Finale.

Highlights: Wolfsburg - Barcelona 1:0
Highlights: Wolfsburg - Barcelona 1:0

Die Teams

Wolfsburg
UEFA-Rangliste: 2
Diese Saison: 6 Spiele, 6S, 0U,0N, 32:1 Tore
Weg ins Halbfinale: Mitrovica 15:0 nach Hin- und Rückspiel (R32), Twente 7:0 nach Hin- und Rückspiel (Achtelfinale), Glasgow City 9:1 (Viertelfinale), Barcelona 1:0 (Halbfinale)
Letzte fünf Spiele: SSUSU
Toptorschützin: Pernille Harder (9)
Letzte Saison: Viertelfinale
Bestes Abschneiden im Europapokal: Sieger (2012/13, 2013/14)

  • Wolfsburg ist seit der 2:4-Niederlage gegen Lyon im Viertelfinale letzte Saison in 40 Spielen ohne Niederlage.

Lyon
UEFA-Rangliste: 1.
Diese Saison: 6 Spiele, 6S, 0U, 0N, 30:1 Tore
Weg ins Viertelfinale: Ryazan 16:0 gesamt (Sechzehntelfinale), Fortuna Hjørring 11:0 gesamt (Achtelfinale), Bayern 2:1 (Viertelfinale), Paris 1:0 (Halbfinale)
Letzte fünf Spiele: SSUSS
Toptorschützin: Ada Hegerberg (9)
Letzte Saison: Sieger
Bestes Abschneiden: Sieger (2010/11, 2011/12, 2015/16, 2016/17, 2017/18, 2018/19)

  • Lyons letzte Pflichtspielniederlage war am 31. Mai 2018, ein 0:1 gegen Paris Saint-Germain im französischen Pokalfinale.
Highlights: Paris - Lyon 0:1
Highlights: Paris - Lyon 0:1

Mögliche Aufstellungen

Wolfsburg: Abt - Doorsoun-Khajeh, Hendrich, Janssen, Wedemeyer - Popp, Engen - Rolfö, Harder, Huth - Pajor
Es fehlt
: Niemand

  • Pernille Harder braucht nur noch ein Tor, um die Spitze der Torjägerliste anzuführen. Letzte Saison wurde sie mit acht Treffern beste Torschützin des Wettbewerbs.
  • Teil des Kaders sind die Ex-Lyon-Spielerinnen Pauline Bremer und Lara Dickenmann.

Lyon: Bouhaddi - Bronze, Buchanan, Renard, Bacha - Gunnarsdóttir, Kumagai - Cascarino, Marozsán, Majri - Taylor
Es fehlen: Mbock Bathy (Achillessehne), Hegerberg (Knie), Parris (gesperrt), Silva (Achillessehne)
Fraglich: Henry (Wade)

  • Sarah Bouhaddi und Wendie Renard könnten zum neunten Mal im Finale spielen und zum siebten Mal den Titel gewinnen.
  • Sara Björk Gunnarsdóttir wechselte im Sommer von Wolfsburg nach Lyon.

Frühere Begegnungen

Als Wolfsburg 2013 bei der ersten Finalteilnahme Lyon mit 1:0 an der Stamford Bridge schlug, war es die erste Niederlage für OL über 90 Minuten seit 120 Spielen. Außerdem konnte Lyon damals nicht den dritten Titel in Folge gewinnen.

Seither dominiert Lyon den Wettbewerb und schmiss Wolfsburg in den letzten vier Saisons auf dem Weg zum Titel aus dem Turnier. 2016 und 2018 gewann OL das Endspiel gegen Wolfsburg, 2017 und 2019 schon im Viertelfinale.

UWCL-Endspiel-Highlights 2018: Wolfsburg - Lyon 1:4 n.V.
UWCL-Endspiel-Highlights 2018: Wolfsburg - Lyon 1:4 n.V.

27.03.19: Wolfsburg - Lyon 2:4 (53., 56. Harder; 8. Marozsán, 25. Renard, Elfmeter, 60., 80. Le Sommer)
20.03.19: Lyon - Wolfsburg 2:1 (11. Le Sommer, 18. Renard; 64. Fischer)

24.05.18 (Kiew): Wolfsburg - Lyon 1:4 n.V. (93. Harder; 98. Henry, 99. Le Sommer, 103. Hegerberg, 116. Abily)

29.03.17: Lyon - Wolfsburg 0:1 (82. Graham Hansen, Elfmeter)
23.03.17
: Wolfsburg - Lyon 0:2 (62. Abily, 74. Marozsán)

26.05.16 (Reggio Emilia): Wolfsburg - Lyon 1:1 n.V., 4:3 für Lyon i.E. (88. Popp, 12. Hegerberg)

23.05.13 (London): Wolfsburg - Lyon 1:0 (73. Müller, Elfmeter)

Lyons sechs Triumphe
Lyons sechs Triumphe

Trainerstimmen

Stephan Lerch, Wolfsburg: "Wir sind ganz klar der Herausforderer wegen der Erfolge und der Dominanz von Lyon in den letzten Jahren. Aber in nur einem Spiel ist alles möglich. Daran glauben wir. Wir haben hier auch ganz andere Voraussetzungen als bei unseren vorherigen Spielen gegen Lyon. Wir brauchen einen absolut perfekten Tag, ein absolut perfektes Spiel, um so eine Top-Mannschaft am Ende besiegen zu können. Wir glauben aber an unsere eigene Stärke. Wir werden versuchen, Lyon immer wieder zu stressen, denn keine Mannschaft mag Druck und darum wird es in dem Spiel gehen. Unser Ziel ist es, zu 100 Prozent unsere Leistung abzurufen, und wenn das klappt, haben wir gute Chancen."

Jean-Luc Vasseur, Lyon: "Wir werden nicht abwarten, das ist nicht die Einstellung, die wir brauchen. Wir werden proaktiv sein und unser Schicksal selbst in die Hand nehmen. Wir haben großen Respekt vor unserem Gegner. Hoffentlich wird Amandine Henry rechtzeitig fit."

Experteneinschätzung

Verónica Boquete, Siegerin 2015 mit Frankfurt
Das traditionelle Finale mit zwei großen europäischen Teams, den besten Teams der letzten zehn Jahre. Ihre Spielstile kontrastieren, sie haben verschiedene Stärken. Lyon will den Ballbesitz dominieren, Wolfsburg will sie ausschalten, sich Bälle schnappen und schnelle Konter spielen...

Aber beide Teams müssen sich verbessern und eine bessere Version dessen, was wir im Halbfinale gesehen haben, zeigen. Sie haben das Potenzial, eine bessere Leistung abzurufen.

Annike Krahn, Siegerin 2009 mit Duisburg

Mit Wolfsburg und Lyon stehen sich erneut zwei Topvereine im Finale gegenüber. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem erneut die Details entscheiden werden. Beide Mannschaften bringen viel Erfahrung mit und haben viel individuelle Klasse!

Lyon hat einen Tag weniger Pause, das könnte ein kleiner Vorteil für Wolfsburg sein. Wolfsburg muss sich im Vergleich zum Halbfinale auf jeden Fall steigern, um ihren großen Traum vom Triple zu erreichen.

Pokalzeremonie

Die Pokalzeremonie nach dem Abschluss des Endspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Olympique Lyonnais am Sonntag wird nach dem Schlusspfiff auf dem Rasen abgehalten.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin wird den Pokal an die siegreiche Mannschaft übergeben, zudem wird er die Medaillen an die Spieler und Betreuer von beiden Teams übergeben. Der Ablauf der Pokalzeremonie wurde mit den lokalen Behörden abgesprochen. Alle Offiziellen, die daran teilnehmen, wurden auf COVID-19 getestet und müssen deshalb keine Masken tragen.

Wie im Vorfeld der UEFA-Endrundenturniere in Portugal (UEFA Champions League), Deutschland (UEFA Europa League) und Spanien (UEFA Women's Champions League) kommuniziert, wurden alle UEFA-Vertreter von Management und Mitarbeiterstab, die Kontakt zu den teilnehmenden Spielern und Betreuern haben, während der Turniere regelmäßig getestet.