Vorschau Lyon -Bayern: Aufstellungen, Formkurve

Bayern trifft im Viertelfinale der UEFA Women's Champions League 2019/20 auf Lyon.

UEFA


Lyon könnte zum fünften Mal in Folge und siebten Mal insgesamt die UEFA Women's Champions League gewinnen. Im Viertelfinale gegen die Bayern wartet mit dem neuen Format von nur einem Spiel aber eine neue Herausforderung und Bayern hofft darauf, es der Herrenmannschaft nachzutun.

Im Gegensatz zum Spiel in Lissabon ist Lyon hier der klare Favorit – zuletzt gewann man den französischen Pokal im Elfmeterschießen gegen Paris – und das trotz der verletzten Starspielerinnen Ada Hegerberg und Griedge Mbock Bathy. Die Bayern sahen mit einigen Neuzugängen nach dem Restart der Bundesliga Ende Mai stark aus, gegen Lyon braucht es aber dennoch ein kleines Wunder. Mit einem Sieg wäre Bayern aber einen Schritt näher daran, nicht mehr der einzige deutsche Teilnehmer dieses Wettbewerbs zu sein, der den Titel nie gewann.

Die Women's Champions League ist zurück
Die Women's Champions League ist zurück

Die Teams

Lyon
UEFA-Rangliste
: 1.
Diese Saison: 4 Spiele, 4S, 0U, 0N, 27:0 Tore
Weg ins Viertelfinale: Ryazan 16:0 gesamt (Sechzehntelfinale), Fortuna Hjørring 11:0 gesamt (Achtelfinale)
Letzte fünf Spiele: USSSS
Toptorschützin: Ada Hegerberg (9)
Letzte Saison: Sieger
Bestes Abschneiden: Sieger (2010/11, 2011/12, 2015/16, 2016/17, 2017/18, 2018/19)

Bayern
UEFA-Rangliste
: 5.
Diese Saison: 4 Spiele, 3S, 0U, 1N, 9:2 Tore
Weg ins Viertelfinale: Göteborg 2:2 gesamt, Weiterkommen aufgrund der Auswärtstorregel (Sechzehntelfinale), BIIK-Kazygurt 7:0 gesamt (Achtelfinale)
Letzte fünf Spiele: SUSSS
Toptorschützinnen: Mandy Islacker (nicht mehr beim Verein), Lina Magull, Carina Wenninger 2
Letzte Saison: Halbfinale
Bestes Abschneiden: Halbfinale (2018/19)

Spieler-Guide

Lyon
Es fehlen
: Mbock Bathy (Achillessehne), Hegerberg (Knie), Silva (Achillessehne)
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt
: keine

  • Die Toptorschützin der Geschichte des Wettbewerbs Hegerberg steht zwar im Kader, fehlt aber seit Januar verletzt, nahm an keinem der Vorbereitungs-Tests teil und wird auch am Samstag nicht spielen. Nikita Parris oder vielleicht Neuzugang Jodie Taylor werden sie ersetzen.
  • Kapitänin Wendie Renard spielt im Abwehrzentrum normalerweise neben Mbock Bathy, die durch Kadeisha Buchanan, Alex Greenwood oder Neuzugang Sakina Karchaoui ersetzt werden könnte.
  • UEFA Spielerin des Jahres Lucy Bronze hat einen Kurzzeit-Vertrag unterzeichnet, ebenso wie Greenwood, Torhüterin Sarah Bouhaddi (die wie Renard alle sechs Titel mit OL holte) und die deutsche Spielmacherin Dzsenifer Marozsán.
Lyons sechs Triumphe
Lyons sechs Triumphe

Bayern
Es fehlt: Bühl (Schulter)
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Beerensteyn, Ilestedt

  • Der Kader hat sich seit dem Achtelfinale stark verändert, weil viele wichtige Spielerinnen wie Mandy Islacker, Kathrin Hendrich, Melanie Leupolz und Ali Riley den Verein verlassen haben.
  • Die Stürmerinnen Lea Schüller, Sarah Zadrazil und Viviane Asseyi, sowie die Verteidigerinnen Hanna Glas und Marina Hegering (die gerade von einer Verletzung zurückgekehrt ist) sind neu dabei.
  • Schüller hat in der Saison für Essen viele Tore erzielt und auch in den Vorbereitungsspielen gute Form bewiesen.

Trainerstimmen

Jean-Luc Vasseur, Lyon: "Es ist ein neues Format, aber das macht uns keine Angst. Wir haben uns gut vorbereitet. Das heißt, dass man drei Endspiele gewinnen musst, und so muss man sich auch vorbereiten. Das finde ich sehr spannend."

Jens Scheuer, Bayern: "Die Vorbereitung lief sehr gut, war aber kurz. Jeder ist gut in Form und wir haben keine Verletzten, außer den Langzeitverletzten. Lyon ist ein herausragendes Team, sie sind unglaublich stark und werden immer besser. Sie haben auch einen exzellenten Coach. Trotzdem glaube ich, dass wir Chancen bekommen."

Wie geht es weiter?

Der Sieger dieses Duells trifft am Mittwoch im Halbfinale in Bilbao auf Arsenal oder Paris.