Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Finale der Women's Champions League 2020: Wien

Das Finale der UEFA Women's Champions League findet im Viola Park in Wien statt.

Viola Park
Viola Park ©Getty Images

Der Viola Park in Wien wird das Finale der UEFA Women's Champions League 2020 ausrichten,

ENDSPIEL VERSCHOBEN

  • AUSTRAGUNGSORT: VIOLA PARK, WIEN

• Seit 1973 ist der Viola Park die Heimstätte von Austria Wien. Das ursprünglich 1925 erbaute Stadion wurde während des zweiten Weltkriegs zerstört und im Laufe der Jahre immer wieder renoviert, zuletzt zwischen 2016 und 2018.

• Der Viola Park war früher, zu Ehren des früheren Präsidenten des Wiener Fußballverbands Franz Horr, unter dem Namen Franz-Horr-Stadion bekannt. 

• Neben den Spielen von Austria Wien fanden im Viola Park auch mehrere Partien der A-Nationalmannschaften sowie der U-Mannschaften statt.

• Das Finale im österreichischen Pokal der Frauen wurde bereits fünfmal im Viola Park ausgetragen, zuletzt im Jahr 2007.

• Dies ist das erste UEFA-Frauenfinale in Wien. Dagegen fanden im Ernst-Happel-Stadion bereits vier Europapokal-Endspiele (1964, 1987, 1990 und 1995), das Finale im Pokal der Pokalsieger 1970, das UEFA-Pokal-Finale 1994 und das Finale der UEFA EURO 2008 statt.

  • TICKETS

Der Ticket-Vorverkauf ist beendet; die nächste Phase ist vorgesehen im Anschluss an das Halbfinale: https://www.oeticket.com/de/artist/uefa-womens-champions-league/

Preise:
Sitzplätze an den Seiten (Kategorie 1)
Erwachsene: €12
Kinder bis 14 Jahre: €6

Hinter den Toren (Kategorie 2)
Erwachsene: €8
Kinder bis 14 Jahre: €4

  • BOTSCHAFTERIN: NINA BURGER

Die torgefährliche Stürmerin Burger spielte zunächst zwischen 2005 und 2015 - mit Ausnahme eines kurzen Abschnitts - für Neulengbach und gewann mit dem Klub zehn Meisterschaften sowie sieben Mal den österreichischen Pokal. Zudem wurde sie sechs Mal Torschützenkönigin der Bundesliga. Mit 40 Toren in UEFA-Frauenpokal/UEFA Women's Champions League (die erste Spielerin, die diese Marke für einen einzigen Klub erreichte) liegt Burger auf Rang acht in der ewigen Torschützenliste dieses Wettbewerbs.

2014 spielte sie kurzzeitig bei Houston Dash in den USA, ehe sie zu Neulengbach zurückkehrte. 2015 wechselte Burger nach Deutschland zu Sand, wo sie die nächsten vier Jahre ihrer Karriere verbrachte und dabei zweimal das Finale des DFB-Pokals erreichte. In diesem Sommer kehrte sie nach Neulengbach zurück und reihte sich gleich wieder in der Spitzengruppe der Torjägerliste ein.

Nach 53 Toren in 108 Länderspielen für Österreich - beides Rekorde, für Männer oder Frauen - erklärte sie im Sommer 2019 ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Burger hatte maßgeblichen Anteil an Österreichs erstmaliger Qualifikation für ein großes Turnier, die UEFA Women's EURO 2017. Dort schaffte sie es mit ihrem Team ins Halbfinale und erzielte dabei zwei Tore, zudem war sie beim Viertelfinal-Erfolg gegen Spanien im Elfmeterschießen erfolgreich.

Oben