Wissenswertes zum #UWCL-Endspiel: Lyon - Barcelona

Lyon steht zum achten Mal in den letzten zehn Jahren im Endspiel, für Barcelona ist das Finale eine Premiere.

Wissenswertes zum #UWCL-Endspiel: Lyon - Barcelona
©Sportsfile

Holt sich Lyon den vierten Titel in der UEFA Women's Champions League hintereinander? Oder kann Barcelona als erster spanischer Finalist überhaupt für eine Überraschung sorgen? Wir liefern Zahlen und Fakten zum Endspiel am 18. Mai in Budapest.

Wichtige Statistiken

Lyons Endspiel-Triumph 2018
Lyons Endspiel-Triumph 2018

Lyon: Hält Rekorde für die meisten Titel (5), aufeinanderfolgende Siege (3) und Endspiel-Teilnahmen (8). Alle Bestmarken wurden seit 2010 aufgestellt. Als erster Klub erreichte Lyon vier Endspiele in Folge. Auf dem Weg zu den letzten drei Titeln benötigte man zwei Mal ein Elfmeterschießen (2015 und 2017) und eine Verlängerung (2018).

Barcelona: Ist die erste spanische Mannschaft, die das Finale erreicht hat. Bisher gelang dies zudem Teams aus Deutschland, Frankreich, Schweden, Russland, England und Dänemark. Noch nie hat ein Verein sowohl die Königsklasse bei den Damen als auch bei den Herren gewonnen.

#UWCL : direkter Vergleich

2017/18 Viertelfinale
Hinspiel: Lyon - Barcelona 2:1
Rückspiel: Barcelona - Lyon 0:1 (Gesamt: 1:3)

Schlüsselspielerinnen

Lyon
Ada Hegerberg: Die Norwegerin ist noch keine 23 Jahre alt, steuert aber auf die Marke von 300. Toren im Profifußball zu. In der letzten Saison stellte sie mit 15 Treffern in der UEFA Women's Champions League einen Rekord auf.

Lieke Martens
Lieke Martens©AFP/Getty Images

Barcelona
Lieke Martens: Der Star bei der UEFA Women's EURO 2017 hat Barcelonas Offensive viel Kreativität eingehaucht. Seit zwei Jahren besticht sie bei den Katalanen auch mit ihrer Torgefahr.

Weg ins Finale

Lyon
Runde der letzten 32: Avaldsnes 2:0a, 5:0h (Gesamt: 7:0)
Achtelfinale: Ajax 4:0a, 9:0h (Gesamt: 13:0)
Viertelfinale: Wolfsburg 2:1h, 4:2a (Gesamt: 6:3)
Halbfinale: Chelsea 2:1h, 1:1a (Gesamt: 3:2)

Barcelona
Runde der letzten 32: BIIK-Kazygurt 1:3a, 3:0h (Gesamt: 4:3)
Achtelfinale: Glasgow City 5:0h, 3:0a (Gesamt: 8:0)
Viertelfinale: LSK Kvinner 3:0h, 1:0a (Gesamt: 4:0)
Hlbfinale: Bayern München 1:0a, 1:0h (Gesamt: 2:0)

Ferencváros Stadium
Ferencváros Stadium©MLSZ

Schiedsrichterteam

Schiedsrichterin: Anastasia Pustovoitova (Russland)
Assistentinnen: Ekaterina Kurochkina (Russland) & Petruta Claudia Iugulescu (Rumänien)
Vierte Offizielle: Katalin Kulcsár (Ungarn)
Reserve-Assistentin: Katalin Emese Török (Ungarn)

Frühere Endspiele

UEFA Women's Champions League
2017/18: Wolfsburg (GER) - Lyon (FRA) 1:4 n.V.– Kiew
2016/17: Lyon (FRA) - Paris Saint-Germain (FRA) 7:6 n.E., Cardiff
2015/16: Lyon (FRA) - Wolfsburg (GER) 5:4 n.E., Reggio Emilia
2014/15: 1. FFC Frankfurt (GER) - Paris Saint-Germain (FRA) 2:1, Berlin
2013/14: Wolfsburg (GER) - Tyresö (SWE) 4:3, Lissabon
2012/13: Wolfsburg (GER) - Lyon (FRA) 1:0, Chelsea
2011/12: Lyon (FRA) - 1. FFC Frankfurt (GER) 2:0, München
2011/11: Lyon (FRA) - 1. FFC Turbine Potsdam (GER) 2:0, Fulham
2009/10: 1. FFC Turbine Potsdam (GER) - Lyon (FRA) 7:6 n.E., Getafe

UEFA-Frauen-Pokal

2008/09: Zvezda-2005 (RUS) - Duisburg (GER) 1:7 (nach Hin- und Rückspiel)
2007/08: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) 3:4 (nach Hin- und Rückspiel)
2006/07: Umeå (SWE) - Arsenal (ENG) 0:1 (nach Hin- und Rückspiel)
2005/06: Turbine Potsdam (GER) - FFC Frankfurt (GER) 2:7 (nach Hin- und Rückspiel)
2004/05: Djurgården (SWE) - Turbine Potsdam (GER) 1:5 (nach Hin- und Rückspiel)
2003/04: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) 8:0 (nach Hin- und Rückspiel)
2002/03: Umeå (SWE) - Fortuna Hjørring (DEN) 7:1 (nach Hin- und Rückspiel)
2001/02: Umeå (SWE) - FFC Frankfurt (GER) – Frankfurt 0:2 (nach Hin- und Rückspiel)

Oben