Viertelfinalisten kennen ihren Weg nach Berlin

Die Auslosung der letzten Runden der laufenden UEFA Women's Champions League hat ergeben, dass es am 14. Mai 2015 in Berlin zu einem rein deutschen Finale kommen könnte.

Die Viertelfinal-Paarungen der UEFA Women's Champions League
©UEFA.com

Der VfL Wolfsburg will als erste Mannschaft zum dritten Mal in Folge die UEFA Women's Champions League gewinnen, zu einem deutschen Duell mit dem 1. FFC Frankfurt könnte es dabei erst im Finale in Berlin kommen, wie die Auslosung der letzten Runden ergeben hat.

Auch möglich ist, dass sich mit dem FC Rosengård und Linköpings FC zwei schwedische Mannschaften im Endspiel gegenüberstehen.

Zuletzt gab es in diesem Wettbewerb in der Saison 2005/06 ein Finale zwischen zwei Teams aus dem gleichen Land, damals setzte sich Frankfurt nach Hin- und Rückspiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam durch. In den letzten sieben Jahren stand immer eine Mannschaft aus Deutschland im Finale.

Viertelfinale (21./22. und 28./29. März)
1. FFC Frankfurt (GER) - Bristol Academy WFC (ENG)
VfL Wolfsburg (GER, Titelverteidiger) - FC Rosengård (SWE)
Glasgow City FC (SCO) - Paris Saint-Germain (FRA)
Linköpings FC (SWE) - Brøndby IF (DEN)

Halbfinale (18./19. und 25./26. April)
Wolfsburg/Rosengård - Glasgow/Paris
Frankfurt/Bristol  Linköpings/Brøndby

Finale (Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin): 14. Mai, 18.00 Uhr MEZ
Sieger Halbfinale 2 - Sieger Halbfinale 1

Fakten zur Auslosung
• Wolfsburg will als erste Mannschaft zum dritten Mal in Folge den Titel holen.
• Wolfsburg ist die einzige der acht Mannschaften, die auch in der letzten Saison im Viertelfinale stand.
• Frankfurt will als erster Verein zum insgesamt vierten Mal den Titel holen.
• Glasgow ist der erste schottische Viertelfinalist und das einzige Team, das bereits in der Qualifikationsrunde eingestiegen ist.
• Glasgow, Paris und Bristol stehen zum ersten Mal in dieser Runde.

Oben