Viertelfinalisten im Porträt

Die beiden deutschen Teams im Viertelfinale erhielten bei der Auslosung in Nyon schwere, aber lösbare Aufgaben. UEFA.com stellt die Mannschaften näher vor.

Viertelfinalisten im Porträt
©UEFA.com

Das Viertelfinale der UEFA Women's Champions League ist komplett - hier sind die Mannschaften, die nach Berlin möchten.

Auslosung Viertelfinale (21./22. und 28./29. März)
1. FFC Frankfurt (GER) - Bristol Academy WFC (ENG)
VfL Wolfsburg (GER, TV) - FC Rosengård (SWE)
Glasgow City FC (SCO) - Paris Saint-Germain (FRA)
Linköpings FC (SWE) - Brøndby IF (DEN)

Auslosung Halbfinale (18./19. und 25./26. April)
Wolfsburg/Rosengård - Glasgow/Paris
Frankfurt/Bristol - Linköpings/Brøndby

Finale (Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin): 18.00 MEZ, 14. Mai
Sieger 2 - Sieger 1

1. FFC Frankfurt (GER)
Bestes Abschneiden:
Sieger 2002, 2006, 2008
Bilanz im Viertelfinale: S6, N2
Beste Torschützin: Célia Šašić 6
Nach zweijähriger Abwesenheit ist der einzige dreifache Turniersieger wieder zurück, nun will er den vierten Titel. Ein 9:0-Gesamtsieg gegen den regelmäßigen Viertelfinalisten ASD Torres Femminile Sassari im Achtelfinale ist ein Beweis für die Stärke dieses Teams. Célia Šašić schoss im Hin- und im Rückspiel je zwei Tore.

In diesem Sommer wurden zu den etablierten Namen wie Kerstin Garefrekes, Kim Kulig, Simone Laudehr, Dzsenifer Marozsán und Šašić noch die walisische Nationalspielerin Jessica Fishlock (einst bei Bristol und Glasgow unter Vertrag) und die spanische Nationalstürmerin Verónica Boquete geholt, nachdem die Wölfinnen am letzten Spieltag noch die Meisterschaft gewonnen hatten.

Bristol Academy WFC (ENG)
Bestes Abschneiden: erstes Viertelfinale
Beste Torschützinnen: Natasha Harding, NataliaNikki Watts 2

England hat, ebenso wie Deutschland und Schweden, bisher immer mindestens eine Mannschaft im Viertelfinale gehabt, aber Bristol, das dieses Jahr Siebter in der Achter-Liga FA WSL ist, ist normalerweise nicht gerade einer der englischen Vorzeigeklubs. Trotzdem schalteten sie im Achtelfinale den FC Barcelona, den Viertelfinalisten 2013/14, mit einem 1:0 auswärts und einem 1:1 zuhause (durch einen späten Strafstoß von Nikki Watts) aus.

Das war eine starke Leistung gegen eine talentierte Elf aus Barcelona, doch die Mannschaft, die von Mark Sampson vor seiner Zeit als englischer Nationaltrainer aufgebaut wurde und nun von Dave Edmonson betreut wird, kennt sich damit aus, überraschende Ergebnisse zu erzielen. In der Mannschaft gibt es einen starken walisischen Kern um Loren Dykes, Sophie Ingle, Angharad James und Natasha Harding sowie die talentierten Spanierinnen Natalia und Laura del Río.

Brøndby IF (DEN)
Bestes Abschneiden: Halbfinals 2004, 2007
Bilanz im Viertelfinale: S2 N4
Beste Torschützin: Emma Madsen3

Glasgow City FC (SCO)
Bestes Abschneiden: erstes Viertelfinale
Beste Torschützin: Joanne Love 2

Linköpings FC (SWE)
Bestes Abschneiden: Viertelfinale 2011
Bilanz im Viertelfinale: S0 N1
Beste Torschützin: Fridolina Rolfö 4

Paris nach dem Weiterkommen gegen Lyon
Paris nach dem Weiterkommen gegen Lyon©AFP/Getty Images

Paris Saint-Germain (FRA)
Bestes Abschneiden: erstes Viertelfinale
Beste Torschützin: Fatmire Alushi 2

VfL Wolfsburg (GER, Titelverteidiger)
Bestes Abschneiden: Sieger 2013, 2014
Bilanz im Viertelfinale: S2 N0
Beste Torschützin: 6 Spielerinnen mit je 2 Toren
Seit 22 Europapokalspielen hat Wolfsburg nicht mehr verloren, der dritte Titel ist nicht unwahrscheinlich, somit würde der Rekord von Frankfurt eingestellt werden. In der Runde der letzten 32 ging es gegen den norwegischen Verein Stabæk Fotball, der ein harter Brocken war. Aber im Achtelfinale lief es beim 11:0-Gesamtsieg gegen den SV Neulengbach, in der letzten Saison Viertelfinalist, wieder wie geschmiert.

Ein Großteil des Kaders von Ralf Kellermann ist der gleiche wie in den beiden letzten Jahren, als jeweils der Titel geholt wurde: Almuth Schult im Tor, Nilla Fischer in der Abwehr, Lena Goeßling und die derzeit verletzte Nadine Kessler im Mittelfeld und die ewig jungen Martina Müller und Alexandra Popp im Sturm. Zu Beginn dieser Saison kam die deutsche Nationalverteidigerin Babett Peter aus Frankfurt dazu, außerdem die Mittelfeldspielerinnen Vanessa Bernauer und Isabel Kerschowski sowie die großartige norwegische Stürmerin Caroline Graham Hansen.

FC Rosengård (SWE)
Bestes Abschneiden: Halbfinale 2004
Bilanz im Viertelfinale: S1 N2
Beste Torschützin: Anja Mittag 4

Neuer Name, alter Klub. Als FC Malmö erreichten die Schweden 2011/12 und 2012/13 jeweils das Viertelfinale, ehe sie im letzten Jahr im Achtelfinale an Wolfsburg scheiterten. Bisher eliminierte man Ryazan-VDV aus Russland und den dänischen Meister Fortuna Hjørring.

Stars sind die Schweizer Spielmacherin Ramona Bachmann, die 200fache schwedische Nationalspielerin Therese Sjögran und die deutsche Stürmerin Anja Mittag, der nur noch drei Tore zum Turnierrekord von Conny Pohlers (45) fehlen. Im letzten Sommer stieß dann auch noch die Brasilianerin Marta hinzu, die letzte Saison Tyresö FF ins Finale geführt hatte.

Oben