UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Beste Spielerin in Europa: Die Kandidatinnen

Vor der Auszeichnung zur "Besten Spielerin in Europa 2013/14 der UEFA" am Donnerstag stellt UEFA.com-Redakteur Paul Saffer die drei Kandidatinnen Nilla Fischer, Nadine Keßler und Martina Müller näher vor.

Beste Spielerin in Europa: Die Kandidatinnen
Beste Spielerin in Europa: Die Kandidatinnen ©UEFA.com

Am Donnerstag wird im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League in Monaco die "Beste Spielerin in Europa 2013/14 der UEFA" gewählt. Mit Nilla Fischer, Nadine Keßler und Martina Müller stellt der VfL Wolfsburg alle drei Kandidatinnen auf die Nachfolge von Nadine Angerer. UEFA.com-Redakteur Paul Saffer stellt das Trio näher vor.

Nilla Fischer (Verteidigerin, VfL Wolfsburg/SWE)
Alter: 30
Länderspiele: 108
Platzierung bei der Wahl 2013: 6. Platz

• Bis 2013 spielte Fischer noch im Mittelfeld, dann wurde sie von der schwedischen Nationaltrainerin Pia Sundhage zur Innenverteidigerin umfunktioniert.

• Sie wechselte von Linköpings FC nach Wolfsburg und spielte dort eine herausragende erste Saison. In ihren 31 Einsätzen kassierten die Wölfinnen nur 22 Gegentreffer und verteidigten die deutsche Meisterschaft sowie den Europapokal.

• Fischer ist zweikampfstark und auch torgefährlich, wie sie bei der UEFA Women's EURO 2013 bewies, als sie die Gastgeber ins Halbfinale schoss.

Sie sagen:
"Sie hat sich als Spielern enorm entwickelt, denn sie spielt jetzt auf einer anderen Position als gewohnt."
Schwedens Spielführerin Caroline Seger

Nadine Keßler (Mittelfeldspielerin, VfL Wolfsburg/GER)
Alter: 26
Länderspiele: 29
Platzierung bei der Wahl 2013: 4. Platz

• Keßler führte Wolfsburg im Jahr 2013 als Spielführerin zu drei Titeln, zudem bildete sie mit Lena Goeßling das zentrale Mittelfeld bei Deutschlands Triumph bei der UEFA Women's EURO 2013.

• Keßler verteidigte 2013/14 mit Wolfsburg die UEFA Women's Champions League und die deutsche Meisterschaft, sie stand dabei in allen Spielen auf dem Platz, zwischenzeitlich erzielte sie 13 Tore in 16 Partien.

• Ihr bester Moment kam im Finale der UEFA Women's Champions League, als sie Martina Müllers 4:3-Siegtreffer gegen Tyresö FF sensationell vorbereitete.

Sie sagen:
"Ich vertraue ihr, denn ich kenne ihre Laufwege, ich weiß was sie macht. Wir verstehen uns blind auf dem Platz. Ich freue mich immer, wenn Nadine neben mir steht, denn ich weiß, wenn ich nicht schnell genug zurückkomme, ist sie für mich da."
Teamkollegin Lena Goeßling

Martina Müller (Mittelfeldspielerin, VfL Wolfsburg/GER)
Alter: 34
Länderspiele:101
Platzierung bei der Wahl 2013: -

• Müller spielte 2005 mit Wolfsburg noch in der zweiten Liga - nun hat sie zweimal in Folge den Siegtreffer im Finale der UEFA Women's Champions League erzielt.

• Die frühere deutsche Nationalspielerin spielte früher im Sturm und jetzt im Mittelfeld, sie hat aber nichts von ihrer Torgefahr eingebüßt. 2014 traf sie im Finale der UEFA Women's Champions League zweimal und brachte es damit auf zehn Tore in der gesamten Saison.

• Sie gewann zweimal die FIFA-WM für Frauen, zweimal den Titel bei der UEFA-Frauen-EM und die Bronzemedaille bei Olympischen Spielen, dennoch ist sie noch immer hungrig auf weitere Erfolge und tritt entsprechend energisch auf dem Platz auf.

Sie sagen:
"Sie ist seit 2005 hier und das Gesicht des Vereins. Es ist kein Zufall, dass sie unsere beste Torjägerin ist."
Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann