Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Wolfsburg setzt deutsche Dominanz fort

Der Status von Deutschland als dominante Kraft im europäischen Frauenfußball wurde abermals untermauert, als der VfL Wolfsburg mit einem Sieg gegen Tyresö FF erneut den Wettbewerb gewinnen konnte.

Wolfsburg feiert seinen Sieg in Lissabon
Wolfsburg feiert seinen Sieg in Lissabon ©AFP/Getty Images

Der Status von Deutschland als dominante Kraft im europäischen Frauenfußball wurde abermals untermauert, als der VfL Wolfsburg mit einem Sieg gegen Tyresö FF erneut die UEFA Women's Champions League gewinnen konnte.

Seit der Einführung des UEFA-Frauenpokals (der 2009/10 umbenannt wurde) war es der achte deutsche Erfolg in der 13. Ausgabe. Vier dieser acht Triumphe wurden gegen schwedische Gegner eingefahren.

Der 1. FFC Frankfurt gewann die erste Ausgabe des Wettbewerbs 2002 gegen Umeå IK und wiederholte den Triumph 2006 und 2008 (erneut gegen Umeå). Mit drei Siegen steht Frankfurt immer noch an der Spitze.

Conny Pohlers triumphierte 2008 mit Frankfurt und 2005 mit Potsdam gegen Djurgårdens IF DFF, letzte Saison machte sie mit Wolfsburg ihren Dreierpack perfekt; heute saß sie nur auf der Bank, bekam aber erneut eine Siegermedaille, ein neuer Rekord.

Potsdam siegte auch 2010, der FCR 2001 Duisburg ist das vierte deutsche Team, das den Pokal gewinnen konnte. Darüber hinaus triumphierten Frankfurt, Potsdam, Duisburg und auch Wolfsburg allesamt in ihrer Debütsaison.

Endspiele im UEFA-Frauenpokal/in der UEFA Women's Champions League
(Sieger sind fettgedruckt)
SaisonVereinEndergebnisVerein
2013/14Tyresö FF (SWE)3:4VfL Wolfsburg (GER)
2012/13VfL Wolfsburg (GER)1:0Olympique Lyonnais (FRA)
2011/12Olympique Lyonnais (FRA)2:01. FFC Frankfurt (GER)
2010/11Olympique Lyonnais (FRA)2:01. FFC Turbine Potsdam (GER)
2009/10Olympique Lyonnais (FRA)0:0 n.V. (6:7 i.E.)1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2008/09Zvezda-2005 (RUS)1:7 (Gesamt)FCR 2001 Duisburg (GER)
2007/08Umeå IK (SWE)3:4 (Gesamt)1. FFC Frankfurt (GER)
2006/07Umeå IK (SWE)0:1 (Gesamt)Arsenal LFC (ENG)
2005/061. FFC Turbine Potsdam (GER)2:7 (Gesamt)1. FFC Frankfurt (GER)
2004/05Djurgårdens IF DFF (SWE)1:5 (Gesamt)1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2003/04Umeå IK (SWE)8:0 (Gesamt)1. FFC Frankfurt (GER)
2002/03Umeå IK (SWE)7:1 (Gesamt)Fortuna Hjørring (DEN)
2001/02Umeå IK (SWE)0:21. FFC Frankfurt (GER)

Erfolgreichste Nationen
LandSiegeEndspiele
Deutschland812
Schweden27
Frankreich24
England11
Dänemark01
Russland01

Oben