Die acht Viertelfinalisten

UEFA.com wirft einen Blick auf die verbliebenen acht Mannschaften, die in der UEFA Women's Champions League nach dem Titel greifen und nach der Auslosung in Nyon ihre nächsten Gegner nun kennen.

Neulengbach steht als erstes österreichisches Team im elften Anlauf im Viertelfinale
Neulengbach steht als erstes österreichisches Team im elften Anlauf im Viertelfinale ©SV Neulengbach

An dieser Stelle wirft UEFA.com einen genauen Blick auf die verbliebenen acht Teilnehmer an der UEFA Women's Champions League, die noch vom Einzug in das Endspiel in Lissabon träumen. Unter diesen Teams sind Titelverteidiger VfL Wolfsburg sowie die ehemaligen Gewinner Arsenal LFC und 1. FFC Turbine Potsdam. Dazu kommen noch vier Viertelfinal-Neulinge, unter anderem der FC Barcelona und Tyresö FF.

Viertelfinale: 22./23. und 29./30. März
Tyresö FF (SWE) - SV Neulengbach (AUT)
VfL Wolfsburg (GER, Titelverteidiger) - FC Barcelona (ESP)
ASD Torres FC (ITA) - 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
Birmingham City LFC (ENG) - Arsenal LFC (ENG)

Halbfinale: 19./20. und 26./27. April
Birmingham/Arsenal - Tyresö/Neulengbach
Torres/Potsdam - Wolfsburg/Barcelona

Finale (Estádio do Restelo, Lissabon): 22. Mai
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

1. FFC Turbine Potsdam (GER)
Beste Platzierung:
Sieger 2005, 2010
Viertelfinal-Bilanz:
5 Siege, 1 Niederlage
Beste Torschützin:
Nataša Andonova (3 Tore)

Potsdam hatte es im Achtelfinale mit Olympique Lyonnais zu tun und setzte sich in zwei hart umkämpften Partien auf Grund der Auswärtstorregel durch. Das Hinspiel hatte Potsdam zuhause mit 0:1 verloren, das Rückspiel aber nach Rückstand im Stade de Gerland mit 2:1 gewonnen.

Inzwischen spielen in Potsdam nicht mehr ganz so viele deutsche Nationalspielerinnen wie vor einigen Jahren noch, doch Trainer Bernd Schröder hat ein starkes Team um internationale Talente wie die Norwegerinnen Maran Mjelde und Ada Hegerberg, die mazedonische Angreiferin Andonova sowie Genoveva Añonma aus Äquatorialguinea aufgebaut.

Arsenal LFC (ENG)
Beste Platzierung:
Sieger 2007
Viertelfinal-Bilanz:
6 Siege, 5 Niederlagen
Beste Torschützin:
Danielle Carter (6 Tore)

Arsenal steht zum zwölften Mal im Viertelfinale - öfter als jede andere Mannschaft - nachdem man Glasgow City LFC im Achtelfinale zweimal schlagen konnte (3:0, 3:2). Mittelfeldspielerin Jordan Nobbs und Toptorschützin Danielle Carter haben gerade erst einen neuen Vertrag beim Team von Trainerin Shelley Kerr unterschrieben.

ASD Torres CF (ITA)
Beste Platzierung:
Viertelfinalist 2010, 2013
Viertelfinal-Bilanz:
0 Siege, 2 Niederlagen
Beste Torschützin:
Patrizia Panico (2 Tore)

Das Team gewann letzte Saison in Italien den vierten Meistertitel in Folge - die Entscheidung fiel erst am letzten Spieltag mit einem 1:1 gegen das ungeschlagene UPC Tavagnacco. Eine Niederlage setzte es aber im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Rossiyanka, doch im Rückspiel konnte man sich mit 2:0 durchsetzen und will jetzt erstmals das Viertelfinale überstehen.

Birmingham City LFC (ENG)
Beste Platzierung:
Erste Viertelfinal-Teilnahme
Beste Torschützin:
Kirsty Linnett (3 Tore)

Birmingham setzte sich im Achtelfinale in beeindruckender Manier mit einem 7:2 (2:0, 5:2) im Gesamtergebnis gegen FK Zorkiy Krasnogorsk durch und erreichte damit zum ersten Mal überhaupt das Viertelfinale im Wettbewerb. Die Leistungsträgerinnen bei den Engländerinnen sind Nationalspielerin Karen Carney, Laura Bassett und Jo Potter.

FC Barcelona (ESP)
Beste Platzierung:
Erste Viertelfinal-Teilnahme
Beste Torschützin:
Sonia Bermúdez, Marta Corredera, Jelena Čanković (je 2 Tore)

Der Verein hat bereits die UEFA Champions League, den UEFA-Futsal-Pokal und viele weitere Europapokal-Wettbewerbe in anderen Sportarten gewonnen - ein Erfolg in der UEFA Women's Champions League wäre eine Premiere für die Spanierinnen, die sich im Achtelfinale problemlos gegen den FC Zürich Frauen durchsetzen konnten (3:0, 3:1).

SV Neulengbach (AUT)
Beste Platzierung:
Erste Viertelfinal-Teilnahme
Beste Torschützin:
Nina Burger (6 Tore)

Nach elf Jahren steht Neulengbach erstmals im Viertelfinale des Wettbewerbs - zu verdanken hat man das nicht zuletzt Angreiferin Nina Burger mit bislang sechs Toren und dem äußerst souveränen 6:0-Erfolg im Gesamtergebnis über Konak Belediyespor im Achtelfinale.

Tyresö FF (SWE)
Beste Platzierung:
Erste Viertelfinal-Teilnahme
Beste Torschützin:
Christen Press (4 Tore)

Auch wenn das Team aus Schweden erstmals im Viertelfinale steht, ist die Qualifikation doch keine große Überraschung. Schließlich stehen Spielerinnen wie Marta, Christen Press, Verónica Boquete und Caroline Graham Hansen im Kader. In den letzten beiden Runden kassierten die Schwedinnen in vier Spielen gegen Paris Saint-Germain und Fortuna Hjørring gerade einmal zwei Gegentreffer.

VfL Wolfsburg (GER, Titelverteidiger)
Beste Platzierung:
Sieger 2013
Viertelfinal-Bilanz:
1 Sieg, 0 Niederlagen
Beste Torschützin:
Conny Pohlers (6 Tore)

Wolfsburg gewann in der vergangenen Saison im ersten Anlauf gleich den Titel und will auch in dieser Saison im Endspiel mit von der Partie sein. Diese Zielsetzung hat das Team im Achtelfinale beim souveränen 5:2-Erfolg über FCR Malmö unterstrichen. Toptorjägerin Pohlers fehlen nur noch zwei Treffer, um die erste Spielerin mit 50 Toren in UEFA-Wettbewerben zu werden.

Oben