UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Potsdam und Duisburg locker weiter

Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam ist ohne Probleme ins Achtelfinale eingezogen. Auch der FCR 2001 Duisburg ist weiter und trifft nun auf den dänischen Vertreter Fortuna Hjørring.

Simone Laudehr und Inka Grings (rechts) waren gegen CSHVSM unter den Torschützen
Simone Laudehr und Inka Grings (rechts) waren gegen CSHVSM unter den Torschützen ©FCR 2001 Duisburg

Der FCR 2001 Duisburg und Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam sind unter den neun Mannschaften, die am Mittwoch den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Women's Champions League geschafft haben.

Potsdam ging mit einer 9:0-Führung gegen den finnischen Debütanten Åland United ins Rückspiel zu Hause und konnte dieses mit 6:0 gewonnen, dabei trugen sich sechs verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste ein. Gegner im Achtelfinale am 3./4. und 10./11. November ist der SV Neulengbach, der die 0:1-Hinspielniederlage gegen PAOK FC umdrehte und mit 3:0 gewann. Alle drei Tore erzielte Nina Burger.

Auch Duisburg feierte einen 6:0-Heimsieg. Inka Grings gelangen dabei wie schon beim 11:0 im Hinspiel beim kasachischen Klub CSHVSM vier Treffer. Nun trifft Duisburg auf Fortuna Hjørring, die Däninnen ließen auf einen 8:0-Hinspielsieg gegen CF Bardolino Verona im Rückspiel ein 6:1 folgen.

Isländische Mannschaften haben sich in Frauen-Wettbewerben bisher regelmäßig gegen spanische Teams durchgesetzt, doch diesmal gewann Rayo Vallecano de Madrid das Hinspiel gegen Valur Reykjavík mit 3:0. Im Rückspiel erkämpfte sich Rayo ein 1:1-Unentschieden und verdiente sich dadurch voraussichtlich ein Duell mit Arsenal LFC. Der Europapokalsieger von 2007 geht mit einem 3:1-Vorsprung ins Rückspiel gegen ŽFK Mašinac am Donnerstag.

Der russische Verein Zvezda-2005 wiederholte gegen Apollon Limassol LFC den 2:1-Sieg aus dem Hinspiel. Nächster Gegner ist Røa IL, das Team aus Norwegen zog durch einen 2:1-Gesamtsieg gegen Zorka-BDU ins Achtelfinale ein.

Brøndby IF verlor das Rückspiel zu Hause gegen RTP Unia Racibórz zwar mit 0:1, doch nach dem 2:1-Hinspielsieg sind die Däninnen aufgrund der Auswärtstorregel weiter. Ihr Gegner wird morgen ermittelt, was auch für den italienischen Vertreter Torres gilt, der den FC Zürich Frauen insgesamt mit 7:3 bezwang.

Achtelfinale
Hinspiele: 3./4. November
Rückspiele: 10./11. November

FCR 2001 Duisburg (GER) - Fortuna Hjørring (DEN)
Rayo Vallecano (ESP) - Arsenal LFC (ENG) / ŽFK Mašinac (SRB)
FC Rossiyanka (RUS) / Legend Chernigov (UKR) - AZ Alkmaar (NED) / Olympique Lyonnais (FRA)
Torres (ITA) - FCF Juvisy Essonne (FRA) / Breidablik (ISL)
Brøndby IF (DEN) - Everton (ENG) / MTK Hungária FC (HUN)
1. FFC Turbine Potsdam (GER, Titelverteidiger) -SV Neulengbach (AUT)
Linköpings FC (SWE) / ŽNK Krka (SVN) - AC Sparta Praha (CZE) / K. Sint-Truidense VV (BEL)
Røa IL (NOR) - Zvezda-2005 (RUS)