UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Große Namen im Frauenpokal

Titelverteidiger Arsenal LFC und die anderen topgesetzten Teams steigen heute in der zweiten Qualifikationsrunde in den UEFA-Frauenpokal ein.

Titelverteidiger Arsenal LFC und die anderen topgesetzten Mannschaften steigen heute in der zweiten Qualifikationsrunde in den UEFA-Frauenpokal ein.

Arsenal dabei
Arsenal hatte neben vier anderen Mannschaften in der ersten Qualifikationsrunde im August ein Freilos. Nun steht die Mannschaft an der Spitze der Gruppe B1, die von Donnerstag bis Dienstag ausgetragen wird. Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Der Eintritt für die Spiele in Borehamwood und St Albans, wo Arsenal auf Alma KTZH aus Kasachstan, ASD CF Bardolino Verona aus Italien und den SV Neulengbach aus Österreich trifft, ist frei. Der letztjährige Finalist Umeå IK hat in der Gruppe B2 ebenfalls Heimrecht, wo die Jagd nach dem dritten Europapokal-Titel begonnen werden soll. Die Gegner sind CFF Clujana aus Rumänien, der russische Meister WFC Rossiyanka und WFC Universitet Vitebsk aus Belarus.

Hoffnung bei Frankfurt
Der andere zweimalige Titelträger, der 1. FFC Frankfurt, befindet sich in der Gruppe B3, die in Belgien ausgetragen wird. Auftaktgegner ist dort der isländische Meister Valur Reykjavík. Gastgeber KFC Rapide Wezemaal trifft auf den englischen Klub Everton LFC, der sich als englischer Vizemeister hinter Arsenal zum ersten Mal für den UEFA-Frauenpokal qualifizieren konnte. Die Gruppe B4 ist die wahrscheinlich ausgeglichenste. Hier sind nicht nur zwei Teams mit Freilosen vertreten - Brøndby IF, Halbfinalist 2006/07, sowie Kolbotn IL – sondern auch die starke Mannschaft von Olympique Lyonnais. Die Französinnen treffen zuerst auf Brøndby, während der norwegische Meister gegen den früheren Viertelfinalisten AC Sparta Praha antreten muss. Die Auslosung für die K.-o.-Phase ist bereits vorbei, die Hin- und Rückspiele der Viertelfinals werden im November ausgetragen. Anschließend ist Pause bis zum Frühling.

UEFA-Frauenpokal 2007/08, zweite Qualifikationsrunde: 11. bis 16. Oktober
Gastgeber fettgedruckt
Gruppe B1Gruppe B2
Arsenal LFC (ENG, Titelverteidiger)Umeå IK (SWE)
ASD CF Bardolino Verona (ITA)WFC Rossiyanka (RUS)
Alma KTZH (KAZ)CFF Clujana (ROU)
SV Neulengbach (AUT)WFCUniversitet Vitebsk (BLR)
Gruppe B3Gruppe B4
1. FFC Frankfurt (GER)Brøndby IF (DEN)
KFC Rapide Wezemaal (BEL)Kolbotn IL (NOR)
Valur Reykjavík (ISL)Olympique Lyonnais (FRA)
Everton LFC (ENG)AC Sparta Praha (CZE)

UEFA-Frauenpokal 2007/08, K.o.-Phase (erstgenanntes Team im Hinspiel Heimrecht)
Viertelfinale: 14./15. & 21./22. November
1: Zweiter Gruppe B4 - Sieger Gruppe B1
2: Zweiter Gruppe B3 - Sieger Gruppe B2
3: Zweiter Gruppe B2 - Sieger Gruppe B3
4: Zweiter Gruppe B1 - Sieger Gruppe B4
Halbfinale: 29./30. März & 5./6. April
1: Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2
2: Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4
Finale: 17. & 24. Mai
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2