Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ehrgeiziges Chelsea will Arsenal Paroli bieten

Veröffentlicht: Donnerstag, 11. April 2013, 12.30MEZ
Am Sonntag startet in England die neue Ausgabe der FA Women's Super League, im Vorfeld sprach Chelseas Trainerin Emma Hayes über die Ambitionen ihres Vereins.
von Paul Saffer
aus London
Ehrgeiziges Chelsea will Arsenal Paroli bieten
Chelseas neue Mannschaft ©Chelsea FC
Veröffentlicht: Donnerstag, 11. April 2013, 12.30MEZ

Ehrgeiziges Chelsea will Arsenal Paroli bieten

Am Sonntag startet in England die neue Ausgabe der FA Women's Super League, im Vorfeld sprach Chelseas Trainerin Emma Hayes über die Ambitionen ihres Vereins.

Am Sonntag startet in England die neue Ausgabe der FA Women's Super League (WSL), das Gegenstück der deutschen Frauen-Bundesliga. Dauersieger Arsenal LFC gilt wieder als heißer Favorit und peilt seinen zehnten Titel in Folge an, doch die Konkurrenz schläft nicht. Prominente Klubs wie Liverpool FC und Chelsea FC leisten sich mittlerweile nicht nur eine Frauen-Mannschaft, sondern investieren dort auch kräftig. Neue Trainerin bei Chelsea LFC ist Emma Hayes, einst bei Arsenal und in den USA tätig, und sie kann auf prominente Neuzugänge bauen: die englische Nationalspielerin Eniola Aluko, ihre schwedische Kollegin Sofia Jakobsson, das isländische Duo Ólína Gudbjörg Vidarsdóttir und Edda Gardarsdóttir sowie - wie am Dienstag bekannt wurde - die brasilianische Mittelfeldspielerin Ester. UEFA.com hat sich vor dem Auftaktspiel der Blues gegen Birmingham City LFC mit Hayes unterhalten.

UEFA.com: Warum sind Sie nach England zurückgekehrt und haben bei Chelsea angeheuert?

Emma Hayes: Na ja, London ist meine Heimat. Ich hatte eine große Karriere in den USA und habe mich dort wirklich wohl gefühlt, aber als ich das Angebot von einem so großen Klub wie Chelsea bekommen habe, konnte sich einfach nicht ablehnen. Der Klub möchte seine Frauen-Mannschaft fördern und ich möchte Teil dieses Projekts sein.

UEFA.com: Sind ihre Neuverpflichtungen Hinweis auf ihre Ambitionen?

Hayes: Ja, aber wie schon gesagt, der Chelsea Football Club möchte dafür sorgen, dass die Frauen-Liga ausgeglichener wird, also haben wir unseren Kader mit ausländischen Spielerinnen verstärkt, die das Zeug haben, in Wettbewerben wie der [UEFA Women's] Champions League mitzumischen. Das ist unser Ziel; in der Liga wollen wir uns einfach verbessern und zugleich die Erwartungen für die nächsten Jahre steigern.

UEFA.com: An der Stamford Bridge findet am 23. Mai das Finale der UEFA Women's Champions League statt – ist das für Sie ein Ansporn, in der Saison 2014/15 selbst in diesem Wettbewerb mitzumischen?

Hayes: Das wird ein ganz großer Tag werden. Alle Spielerinnen von Chelsea, vor allem die Nachwuchsspielerinnen aus der Akademie, werden aus nächster Nähe sehen, wie absolute Topspielerinnen um die Trophäe der Champions League kämpfen. Es ist ein Pflichttermin für alle Chelsea-Spieler, wir wollen ein volles Stadion haben und meine Spielerinnen sollen lernen, mit so einer Atmosphäre umzugehen.

Letzte Aktualisierung: 11.04.13 21.20MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/women/news/newsid=1939029.html#ehrgeiziges+chelsea+will+arsenal+paroli+bieten