Österreich braucht kleines Wunder

Im letzten Gruppenspiel bei der U21-EURO müssen die Österreich gegen das bislang überzeugende Deutschland gewinnen, wollen sie noch das Halbfinale erreichen.

Luca Waldschmidt sorgte mit seinen drei Toren gegen Serbien für Furore
Luca Waldschmidt sorgte mit seinen drei Toren gegen Serbien für Furore ©Getty Images

Vorstellbar ist es eigentlich nicht mehr, dass Deutschland das Halbfinale der UEFA U21 EURO verpasst, zu sehr hat die Truppe von Stefan Kuntz die ersten beiden Spiele dominiert. Nach dem 6:1 gegen Serbien sollte in Udine gegen Österreich aber mindestens ein Punkt her.

Doch die Partie gegen das Nachbarland wird kein Selbstläufer, wie Luca Waldschmidt, dreifacher Torschütze gegen Serbien, weiß. "Bei der EM sind alle Gegner schwierig zu bespielen, und wir müssen unsere Bestleistung abliefern, um als Sieger vom Platz zu gehen. Österreich braucht den Sieg zum Weiterkommen - es wird also ein spannendes Spiel, bei dem die Rivalität unter Nachbarländern hinzukommt."

Während die Deutschen gegen Serbien glänzten, mussten die Österreicher nach ihrem Auftaktsieg gegen den gleichen Gegner im Spiel gegen Dänemark eine unerwartete 1:3-Pleite hinnehmen und stehen schwer unter Druck

Xaver Schlager, noch bei RB Salzburg, demnächst aber in Wolfsburg unter Vertrag, hat seine Mannschaft noch nicht aufgeben. "Es ist noch ein Spiel, das müssen wir positiv bestreiten, von dem hängt alles ab. Wenn wir das gut machen, haben wir eine Chance, und wenn nicht, haben wir unser Ziel verpasst."

Deutschland gegen Österreich – wieder einmal ein Spiel um alles oder nichts.

 

Oben