Die offizielle Website des europäischen Fußballs

DFB-Elf von Portugal deklassiert

Veröffentlicht: Samstag, 27. Juni 2015, 19.35MEZ
Portugal - Deutschland 5:0
Die DFB-Elf erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurde von Portugal nach allen Regeln der Kunst demontiert.
von Philip Röber
aus dem Ander-Stadion

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Spielstatistiken

PortugalDeutschland

Tore5
 
0
Versuche gesamt13
 
5
Versuche auf das Tor7
 
3
Versuche am Tor vorbei5
 
2
Abgeblockte Schüsse1
 
0
Aluminiumtreffer1
 
0
Ecken2
 
5
Abseits1
 
4
Gelbe Karten1
 
3
Rote Karten0
1
Begangene Fouls11
 
19
Erlittene Fouls19
 
11

Tabellen

Veröffentlicht: Samstag, 27. Juni 2015, 19.35MEZ

DFB-Elf von Portugal deklassiert

Portugal - Deutschland 5:0
Die DFB-Elf erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurde von Portugal nach allen Regeln der Kunst demontiert.

• Für Deutschland hat es bei der U21-Endrunde nur zum Minimalziel gereicht, der Traum vom EM-Gewinn scheiterte im Halbfinale
• Portugal war der Elf von Horst Hrubesch klar überlegen und feierte einen 5:0-Erfolg.
• Schon zur Pause lag Portugal mit 3:0 in Führung, mit dem 4:0 nach der Pause wurden letzte Restzweifel am Finaleinzug beseitigt
• Am Ende wurde es eine gehörige Klatsche, zudem gab es für Leonardo Bittencourt noch Gelb-Rot
• Portugal trifft damit am Dienstag in Prag auf Schweden

Nur in der Anfangsphase konnte Deutschland die Partie ausgeglichen gestalten, dann schaltete Portugal zwei Gänge hoch und schrammte in der 14. Minute nur um Millimeter am 1:0 vorbei. Nach Traumpass von William Carvalho machte Ricardo alles richtig und legte für Sérgio Oliveira auf, dessen Abschluss vom Pfosten zurück ins Feld klatschte.

Die DFB-Elf kam gelegentlich auf der rechten Seite gut durch, spielte die Aktionen dann aber nicht präzise aus. Anders die Portugiesen, die in der 25. Minute aus ihrer technischen Überlegenheit heraus das 1:0 zauberten. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite war Bernardo Silva frei durch und ließ Marc-André ter Stegen im kurzen Eck keine Abwehrchance.

Deutschland konnte das Team von Rui Jorge aber auch bei Standardsituationen nicht in Schach halten. Nach einer Ecke wurde das Leder an den langen Pfosten zu Ricardo verlängert, der mühelos zum 2:0 einschob (33.).

Ein gewaltiger Nackenschlag für die Hrubesch-Truppe, die sich aber noch nicht aufgab. Nico Schulz hatte nach einem abgewehrten Schuss von Joshua Kimmich aus zwölf Metern die Möglichkeit zum 1:2, hämmerte die Kugel aber über das Tor, während Amin Younes wenig später an einer Glanzparade von José Sá scheiterte.

Portugal ließ sich vom kurzen deutschen Aufbäumen nicht beeindrucken und markierte noch vor der Pause ein wunderschön herausgespieltes 3:0 durch Ivan Cavaleiro, der den Ball nach guter Übersicht von João Mário in den Winkel jagte.

Keine Minute nach Wiederanpfiff packte Portugal das Finalticket wasserdicht ein: Ter Stegen flog nach einem abgefälschten Schuss von João Mário ins falsche Eck und musste zum vierten Mal hinter sich greifen.

Damit war jegliche Intensität und Spannung aus der Partie, was Portugal aber nicht daran hinderte, weiterhin munter die deutsche Abwehr auszuhebeln. So wie in der 71. Minute, als Ricardo Horta die Vorarbeit von Rafa Silva und João Cancelo zum 5:0 abschloss.

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Leonardo Bittencourt musste die DFB-Elf mehr als eine Viertelstunde lang in Unterzahl spielen und durfte sich glücklich schätzen, gegen furios aufspielende Portugiesen nicht noch weitere Gegentreffer kassiert zu haben.

Deutschland tritt damit die Heimreise an, für Portugal geht es jetzt nach Prag. Am Dienstag trifft man dort um 20.45 Uhr MEZ auf Schweden, das sich später am Abend mit 4:1 gegen Dänemark durchsetzte.

Letzte Aktualisierung: 14.03.17 12.20MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=2015/matches/round=2000409/match=2015382/postmatch/report/index.html#dfb+elf+portugal+deklassiert