Endrunde - Gruppenphase (Gruppe A) - 23.06.2015 - 20:45MEZ (20:45 Ortszeit) - Eden Stadium - Prag
1-1
 

Tschechische Republik - Deutschland 1-1 - 23.06.2015 - Spiel-Seite - UEFA U21-EM 2015

SSI Err
 
Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Hintergrund: Tschechische Republik - Deutschland

Veröffentlicht: Freitag, 8. Mai 2015, 10.10MEZ
Gastgeber Tschechische Republik muss die Partie im Eden-Stadion unbedingt gewinnen, Deutschland wäre schon mit einem Unentschieden in der nächsten Runde.
Hintergrund: Tschechische Republik - Deutschland
Michael Krmenčík im Spiel gegen Deutschland im November ©Jan Tauber

Turnier-Statistiken

Tschechische RepublikDeutschland

Tore6
 
5
Versuche gesamt43
 
59
Versuche auf das Tor17
 
20
Versuche am Tor vorbei15
 
23
Abgeblockte Schüsse11
 
16
Aluminiumtreffer1
 
0
Ecken16
 
19
Abseits5
 
6
Gelbe Karten2
 
10
Rote Karten0
2
Begangene Fouls54
 
50
Erlittene Fouls42
 
60
Veröffentlicht: Freitag, 8. Mai 2015, 10.10MEZ

Hintergrund: Tschechische Republik - Deutschland

Gastgeber Tschechische Republik muss die Partie im Eden-Stadion unbedingt gewinnen, Deutschland wäre schon mit einem Unentschieden in der nächsten Runde.

Die Tschechische Republik und Deutschland beschließen die Gruppe A der UEFA-U21-Europameisterschaft im Eden-Stadion, vor sieben Monaten standen sich die beiden Teams zuletzt in dieser Arena gegenüber.

• Ein Unentschieden genügt der DFB-Elf bereits, um das Halbfinale zu erreichen. Die Tschechische Republik muss dagegen gewinnen, bei einer Niederlage wäre man ausgeschieden. Hier finden Sie die Rechenspiele zum letzten Spieltag.

• Die vier Halbfinalisten bei der Endrunde lösen das Ticket für die Olympischen Spiele nächsten Sommer in Rio de Janeiro. Sollte England das Halbfinale erreichen, werden die beiden Gruppendritten am 28. Juni ein Entscheidungsspiel austragen.

Bisherige Begegnungen
• Am 18. November 2014 endete ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Mannschaften im Eden-Stadion mit einem 1:1-Unentschieden. Vier Tage zuvor hatten sich die Tschechen im gleichen Stadion mit 2:2 von Dänemark getrennt, einem weiteren Team aus der Gruppe A.

• Michael Krmenčík brachte die Tschechen in der ersten Halbzeit in Führung, Moritz Leitner markierte nach einer Stunde den Ausgleich.

• Auf Pflichtspielebene begegneten sich die beiden Teams in der Qualifikation für die Endrunde 2011. Am 8. September 2009 feierte die Tschechische Republik einen 2:1-Sieg in Wiesbaden, ehe am 3. September 2010 in Mlada Boleslav ein 1:1-Unentschieden folgte. Die Tschechen warfen damit Titelverteidiger Deutschland aus dem Wettbewerb und wurden Gruppensieger, sie schafften es anschließend bis ins Halbfinale.

• Die Aufstellungen im Jahr 2010 im Mestský-Stadion:
Tschechische Republik: Vaclik, Hosek, Reznik, Gecov, Celustka, Dockal (46. Vácha), Kozák (65. Chramosta), Pekhart, Fabián, Cerný, Marecek (88. Hořava)
Deutschland
: Baumann, Jung, Rausch, Sobiech, Kirchhoff, Moritz, Herrmann (67. Ekici), Rudy (61. Götze), Sukuta-Pasu, Holtby, Mlapa (89. Funk)

• Ein weiteres Duell gab es in den Play-offs 2006. Deutschland gewann auswärts mit 2:0 und in der BayArena mit 1:0 und qualifizierte sich damit für das Turnier in Portugal, schied dort aber als Letzter der Gruppe A vorzeitig aus.

• Insgesamt standen sich die beiden Mannschaften sieben Mal gegenüber (inklusive Freundschaftsspiele). Die Tschechische Republik konnte ein Spiel gewinnen und Deutschland drei, dazu gab es drei Unentschieden. Die DFB-Auswahl erzielte acht Tore, die Tschechen trafen fünf Mal.

• Zudem gab es vier Freundschaftsspiele zwischen der Tschechoslowakei und der Bundesrepublik Deutschland. Alle drei Partien in der Tschechoslowakei endeten 1:1, daneben gewann die DFB-Auswahl 1985 in Regensburg mit 3:1. Stefan Kuntz erzielte dabei zwei Tore.

Hintergrund
• Die Tschechische Republik, Sieger 2002, war zuletzt 2011 in Dänemark bei einer Endrunde dabei und belegte dort den vierten Rang. Ebenfalls qualifiziert waren die Tschechen in den Jahren 2007 und 2000, als sie im Finale standen.

• Deutschland konnte diesen Wettbewerb 2009 zum einzigen Mal gewinnen, 2013 schied man in der Gruppenphase aus.

• Deutschland ist zum fünften Mal in sieben Turnieren qualifiziert.

Trainerprofile
Tschechische Republik: Jakub Dovalil
Geboren am 08.02.1974
Dovalil trat seinen Posten im November 2008 an, vier Monate zuvor hatte er die tschechische U19 bei der UEFA-Europameisterschaft im eigenen Land auf den vierten Platz geführt. 2006 hatte der frühere Juniorentrainer von SK Slavia Praha noch die U17 ins Finale der EM-Endrunde geführt, das im Elfmeterschießen gegen Russland verloren wurde.

Deutschland: Horst Hrubesch
Geboren am 17.04.1951
Nach Deutschlands enttäuschendem Abschneiden 2013 in Israel löste Hrubesch seinen Nachfolger Rainer Adrion wieder ab. Der frühere deutsche Nationalstürmer, der die U21 bei der Endrunde 2009 in Schweden zum Titel geführt hat, erzielte im Finale der UEFA-Europameisterschaft 1980 beide Treffer, als die DFB-Elf mit 2:1 gegen Belgien gewann.

Formkurve
Tschechische Republik
Letzten fünf Spiele: SNSSS
Toptorschütze in den Freundschaftsspielen 2013-15: Michael Krmenčík (3), Tomáš Přikryl (3)

Deutschland
Letzten fünf Spiele: SUNUU
Toptorschütze in der Qualifikation: Philipp Hofmann (7)

Rund um die Teams - Tschechische Republik
• Jan Kliment erzielte beim 4:0-Sieg gegen Serbien am Samstag erst den dritten Dreierpack in der Geschichte der U21-Endrunde. Marcus Berg (Schweden, 2009) und Thiago Alcântara (Spanien, 2013) hatten dies vor ihm bereits geschafft.

• Das 4:0 gegen Serbien im Letná-Stadion war der höchste tschechische Sieg bei einer U21-Endrunde. Die bisherige Bestmarke stammte aus der Gruppenphase 2000, als man mit 3:1 gegen die Niederlande gewonnen hatte.

• Nach dem Spiel sagte Kliment zu UEFA.com: "Das ist ein tolles Gefühl, ein großartiger Tag. Nicht nur für mich, sondern für alle Jungs, aber das ist keine große Überraschung, weil wir im ersten Spiel gut gespielt haben. Ich denke, Deutschland wird eine Menge Respekt vor uns haben."

• Václav Kadlec musste in der ersten Halbzeit gegen Serbien ausgewechselt werden und fällt wegen einer Bänderverletzung im Knöchel für den Rest des Turniers aus.

• Pavel Kadeřábek, der zum besten Spieler der tschechischen Liga 2014/15 gewählt wurde, wechselt zur kommenden Saison von Sparta Praha zu Hoffenheim.

Rund um die Teams - Deutschland
• Deutschland fügte Dänemark am Samstag die höchste Niederlage bei einer U21-Endrunde zu. Beim 3:0-Erfolg im Eden-Stadion traf Kevin Volland doppelt, außerdem war Matthias Ginter erfolgreich.

• Nach dem Spiel sagte Amin Younes zu UEFA.com: "Heute ist alles besser gelaufen als gegen Serbien. Die Spielfreude, die Bewegungsabläufe, das alles war einen Tick besser. Wir wollen uns von Spiel zu Spiel steigern und das ist uns heute gelungen."

• Christian Günter steht nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung.

• Emre Can leidet seit einigen Wochen an Wadenproblemen und wurde gegen Dänemark ausgewechselt. Dabei handelte es sich aber wohl nur um eine Vorsichtsmaßnahme, der Mittelfeldspieler konnte danach ganz normal trainieren.

Letzte Aktualisierung: 22.06.15 11.09MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=2015/matches/round=2000408/match=2015376/prematch/background/index.html#fakten+tschechische+republik+deutschland