Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Schweiz auch von Island nicht zu stoppen

Veröffentlicht: Dienstag, 14. Juni 2011, 20.55MEZ
Die Schweiz steht mit einem Bein im Halbfinale der UEFA-U21-Europameisterschaft in Dänemark. Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen den Gastgeber folgte jetzt ein 2:0-Sieg gegen die Isländer.
von Simone Sperduto
aus Aalborg

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Spielstatistiken

SchweizIsland

Tore2
 
0
Schüsse aufs Tor7
 
1
Schüsse vorbei7
 
6
Ecken5
 
1
Begangene Fouls26
 
21
Gelbe Karten2
 
3
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Gruppe A(Gastgeberland: Dänemark)

MannschaftenSSUN+G+/-Pkt.
1Schweiz Schweiz22003036
2Dänemark Dänemark21012203
3Belarus Belarus21013213
4Island Island200204-40

Legende:

S: Spiele   
S: Siege   
U: Remis   
N: Niederlagen   
+: Erzielte Tore   
G: Gegentore   
+/-: Tordifferenz   
Letzte Aktualisierung: 30/11/2017 14:57 MEZ
Veröffentlicht: Dienstag, 14. Juni 2011, 20.55MEZ

Schweiz auch von Island nicht zu stoppen

Die Schweiz steht mit einem Bein im Halbfinale der UEFA-U21-Europameisterschaft in Dänemark. Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen den Gastgeber folgte jetzt ein 2:0-Sieg gegen die Isländer.

Die Schweiz steht mit einem Bein im Halbfinale der UEFA-U21-Europameisterschaft in Dänemark. Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen den Gastgeber folgte jetzt ein 2:0-Sieg gegen die Isländer, die zum Auftakt auch schon 0:2 gegen Belarus verloren hatten.

Der Schweizer Trainer Pierluigi Tami blieb seiner Taktik treu, veränderte jedoch die Startaufstellung. Timm Klose in der Abwehr und Mario Gavranović im Sturm (dafür auf der Bank: François Affolter und Admir Mehmedi) rückten im 4-1-4-1 in die Mannschaft.

Auch die Isländer fingen mit einer anderen Aufstellung an. Eyjólfur Sverrisson ersetzte im Mittelfeld Aron Gunnarsson mit Gudmundur Kristjánsson, auf der rechten Seite Arnór Smárason mit Rúrik Gíslason und auf der linken Johann Gudmundsson mit Alfred Finnbogason.

Island stand nach der Auftaktpleite bereits unter Zugzwang, doch gleich in der ersten Minute erzielte die Schweiz den Führungstreffer. Hoffnungsträger Xherdan Shaquiri spielte zum freistehenden Teamkollegen Fabian Frei, der kein Problem hatte, den gegnerischen Torwart Haraldur Björnsson zu überwinden. Island versuchte, gleich zu reagieren, aber Sverrissons Männer ließen dem Gegner zu viel Raum zum Kontern.

In der 29. Minute tanzte Granit Xhaka die isländische Abwehr aus, scheiterte aber am Torhüter. Sieben Minuten später die nächste Chance: Gavranović zog aus zehn Metern Entfernung ab, doch Björnsson zeigte eine weitere Glanzparade. In der 40. Minute war es dann aber soweit: Frei spielte in den Lauf von Innocent Emeghara, der bei seinem Schuss Glück hatte, dass Björnsson nicht mehr entscheidend abwehren konnte.

In der ersten Halbzeit schien die Tormaschine aus Island (33 Treffer in der Qualifikation) außer Betrieb zu sein. Nach der Pause brachte Sverrisson Stürmer Björn Bergmann Sigurdarson für Finnbogason ins Spiel, was sich auch auszahlen sollte, denn die Schweizer hatten bei weitem nicht mehr so viel Ballbesitz wie im ersten Durchgang.

In der 64. Minute lag der Ball dann mal im Schweizer Gehäuse, doch der Treffer von Gíslason zählte nicht, da der offensive Mittelfeldspieler im Abseits stand. In der Folgezeit spielten die Schweizer den Sieg souverän nach Hause, ohne sich großartig verausgaben zu müssen. Während die Schweiz somit fast schon im Halbfinale steht, muss Island darauf hoffen, dass Dänemark am Abend Belarus schlägt.

Letzte Aktualisierung: 07.12.13 3.04MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=2011/matches/round=2000002/match=2003392/postmatch/report/index.html#schweiz+island

Aufstellungen

Schweiz

Schweiz

Island

Island

1
SommerYann Sommer (TW) (K)
1
BjörnssonHaraldur Björnsson (TW)
2
KochPhilippe Koch
3
Eyjólfsson Hólmar Eyjólfsson
Yellow Card90+3
5
RossiniJonathan Rossini
4
E. JónssonEggert Jónsson
6
LustenbergerFabian Lustenberger
5
ValgardssonHjörtur Valgardsson
7
EmegharaInnocent Emeghara
Goal40
8
B. VidarssonBjarni Vidarsson (K)
Yellow Card12
Substitution60
9
F. FreiFabian Frei
Goal1
Substitution66
9
GíslasonRúrik Gíslason
10
ShaqiriXherdan Shaqiri
10
G. SigurdssonGylfi Sigurdsson
Yellow Card44
14
XhakaGranit Xhaka
Yellow Card38
Substitution68
16
KristjánssonGudmundur Kristjánsson
15
KloseTimm Klose
19
SigthórssonKolbeinn Sigthórsson
19
GavranovićMario Gavranović
Substitution84
21
FinnbogasonAlfred Finnbogason
Substitution46
23
BerardiGaetano Berardi
23
FjólusonJón Gudni Fjóluson

Ersatzspieler

12
FickentscherKevin Fickentscher (TW)
12
O. PéturssonÓskar Pétursson (TW)
21
SiegristBenjamin Siegrist (TW)
20
A. PéturssonArnar Pétursson (TW)
3
DaprelàFabio Daprelà
2
FridgeirssonSkúli Jón Fridgeirsson
4
KasamiPajtim Kasami
6
B. BjarnasonBirkir Bjarnason
Substitution60
8
CostanzoMoreno Costanzo
Substitution66
7
GudmundssonJohann Gudmundsson
11
MehmediAdmir Mehmedi
11
SmárasonArnór Smárason
13
Ben KhalifaNassim Ben Khalifa
Substitution84
Yellow Card89
13
E. HelgasonElfar Freyr Helgason
16
AffolterFrançois Affolter
14
ValdimarssonThórarinn Valdimarsson
17
FeltscherFrank Feltscher
15
OrmarssonAlmarr Ormarsson
18
AbrashiAmir Abrashi
Substitution68
18
JóhannessonAndrés Már Jóhannesson
20
PavlovićDaniel Pavlović
22
SigurdarssonBjörn Sigurdarsson
Substitution46
22
HochstrasserXavier Hochstrasser

Trainer

Pierluigi Tami (SUI) Eyjólfur Sverrisson (ISL)

Schiedsrichter

Marijo Strahonja (CRO)

Schiedsrichter-Assistenten

Marcin Borkowski (POL), Damien MacGraith (IRL)

Vierter Offizieller

Markus Strömbergsson (SWE)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung