Georgien schlägt Türkei

Georgien - Türkei 4:0 Obwohl lange Zeit in Unterzahl fügten die Gastgeber der Türkei in Gruppe 2 die erste Niederlage zu.

Giorgi Ivanishvili (links) lässt zwei Türken stehen
Giorgi Ivanishvili (links) lässt zwei Türken stehen

Obwohl lange Zeit in Unterzahl fügte Georgien der Türkei in Gruppe 2 der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft mit einem 4:0-Erfolg die erste Niederlage zu.

Erfahrene Akteure
Georgien hatte zum Auftakt der Qualifikation 0:2 in Estland verloren, und Trainer Otar Gabelia verstärkte sein Team mit vier Akteuren aus der A-Nationalmannschaft - Amiran Sanaia, Levan Kenia, Jano Aananidze und Mate Vatsadze. Gegen die Türken, die ihre ersten beiden Partien gewinnen konnten, gingen die Georgier bereits in der ersten Minute durch Giorgi Ivanishvili in Führung, bevor Giorgi Khidesheli Treffer Nummer zwei beisteuerte. Obwohl Sanaia in der 56. Minute vom Platz gestellt wurde, konnten die Georgier das Ergebnis durch Lasha Totadze und Giorgi Gugava sogar noch hochschrauben.

Ivanishvili trifft
Ivanishvili traf nach Vorarbeit von Irakli Klimiashvili, Khidesheli erhöhte nach 35 Minuten per Kopf nach Ecke von Kenia auf 2:0. Sanaia wurde nach einem Foul an Serdar Aziz vom Platz gestellt, doch die Heimmannschaft ließ sich davon nicht beirren und kam zu weiteren Toren von Totadze und Gugava.

Oben