Endgültiges Aus für Aissati

Das niederländische Mittelfeldass Ismaïl Aissati wird für den Rest der UEFA-U21-Europameisterschaft ausfallen, nachdem eine alte Verletzung am rechten Knie aufgebrochen ist.

Das niederländische Mittelfeldass Ismaïl Aissati wird für den Rest der UEFA-U21-Europameisterschaft ausfallen, nachdem eine alte Verletzung am rechten Knie aufgebrochen ist und er damit "einen echten Rückschlag" hinnehmen musste.

Untersuchungen
Der 18-Jährige verletzte sich beim Auftaktsieg der Gastgeber über Israel am Sonntag, allerdings wurde bei Untersuchungen danach an der alten Verletzung kein neuer Schaden festgestellt. Weitere medizinische Tests zeigten aber einen Meniskusschaden, weshalb sich Aissatis Hoffnungen auf einen weiteren Titel in der U21 zerschlagen haben. Aissati galt als einer der wichtigsten Spieler der Niederlande und war schon letztes Jahr dabei, als Holland das Turnier in Portugal gewann und er in die uefa.com-Elf der Endrunde gewählt wurde.

Halbfinalist
"Zu Beginn des Turniers habe ich mir einiges erwartet, aber dann musste ich nach nur 42 Minuten verletzt vom Platz", sagte der Spieler vom PSV Eindhoven. "Als wir ins Krankenhaus fuhren, sah es ganz okay aus, aber wir haben heute herausgefunden, dass es ein Problem gibt, das ist ein echter Rückschlag. Aber wenigstens hat die Mannschaft gezeigt, dass sie ohne mich zurecht kommt. Ich fühle mich immer noch als Teil der Truppe, aber der Sieg heute Abend fühlt sich nicht so an, als wenn man selber spielt." Die Jong Oranje besiegten Portugal am Mittwoch mit 2:1 und stehen damit sicher im Halbfinale, was die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 garantiert.

Oben