U21-Endrunde: Wer folgt Spanien auf den Thron?

Die Tschechische Republik richtet im Juni die UEFA-U21-EM aus. Bei der letzten Endrunde mit acht Teilnehmern gibt es nach dem frühzeitigen Aus von Titelverteidiger Spanien keinen Favoriten.

Die letzte Endrunde der UEFA-U21-Europameisterschaft mit acht Mannschaften findet im Sommer in der Tschechischen Republik statt. Bei der Endrunde 2017 werden zwölf Teams an den Start gehen.

Zwischen dem 17. und 30. Juni wird in den Städten Olomouc, Prag und Uherske Hradiste ein Nachfolger von Spanien gesucht. Nachdem Spanien die Endrunde zuletzt zweimal in Folge gewinnen konnte, schied man in den Play-offs gegen Serbien aus.

Den Auftakt der Endrunde macht die Tschechische Republik gegen Dänemark in Prag, anschließend bekommt es Deutschland im anderen Spiel der Gruppe A mit Serbien zu tun. Tags darauf geht es erstmals in der Gruppe B zur Sache, wenn der fünfmalige Titelträger Italien auf Schweden trifft und England sich mit Portugal messen muss. Hier geht es zum Turnierplan.

In der Vorbereitung auf die Endrunde, bei der die Tschechische Republik erstmals seit der UEFA-U19-Europameisterschaft 2008 ein Nationalmannschaftsturnier austragen wird, gibt es eine Reihe von Freundschaftsspielen. Die Daten dazu finden Sie hier.

Botschafter: Pavel Nedvěd
Zahlen und Fakten zur Endrunde

Pavel Nedvěd ist Botschafter der Endrunde
Pavel Nedvěd ist Botschafter der Endrunde©Sportsfile

Gruppe A
Tschechische Republik (Gastgeber)
Bestes Abschneiden bisher: Sieger 2002
Letzte Endrunden-Teilnahme: Vierter 2011
Als Gastgeber automatisch qualifiziert
• Eine Mannschaft mit Petr Čech und Milan Baroš setzte sich im Finale 2002 im Elfmeterschießen gegen Frankreich durch.

Dänemark
Bestes Abschneiden bisher: Halbfinale 1992
Letzte Endrunden-Teilnahme: Gruppenphase 2011
Bilanz in der Qualifikation: 10 Spiele, 8 Siege, 2 Unentschieden, keine Niederlage, 37 Tore, 9 Gegentore, 26 Punkte, Sieger Gruppe 2
Play-offs: gegen Island (H 0:0, A 1:1); Dänemark dank Auswärtstorregel weiter
• Mit 37 Toren war Dänemark die torhungrigste Mannschaft der Qualifikation.

Deutschlands EM-Sieg 2009
Deutschlands EM-Sieg 2009

Deutschland
Bestes Abschneiden bisher: Sieger 2009
Letzte Endrunden-Teilnahme: Gruppenphase 2013
Bilanz in der Qualifikation: 8 Spiele, 6 Siege, 2 Unentschieden, keine Niederlage, 25 Tore, 5 Gegentore, 20 Punkte, Sieger Gruppe 6
Play-offs: gegen Ukraine (A 3:0, H 2:0)
• Der 4:0-Triumph im Endspiel gegen England 2009 ist der höchste Finalsieg der U21-Geschichte.

Serbien
Bestes Abschneiden bisher: Sieger 1978 als Teil von Jugoslawien; als unabhängige Nation erreichte Serbien das Finale 2007
Letzte Endrunden-Teilnahme: Gruppenphase 2009
Bilanz in der Qualifikation: 8 Spiele, 5 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 18 Tore, 10 Gegentore, 16 Punkte, Zweiter Gruppe 9
Play-offs: gegen Spain (H 0:0, A 2:1)
• Serbien fügte Spanien im Play-off-Rückspiel nach 35 ungeschlagenen U21-Partien in Folge die erste Niederlage zu.

Gareth Southgate: Vorfreude auf die Endrunde
Gareth Southgate: Vorfreude auf die Endrunde

Gruppe B
England
Bestes Abschneiden bisher: Sieger 1984, 1982
Letzte Endrunden-Teilnahme: Gruppenphase 2013
Bilanz in der Qualifikation: 10 Spiele, 9 Siege, 1 Unentschieden, keine Niederlage, 31 Tore, 2 Gegentore, 28 Punkte, Sieger Gruppe 1
Play-offs: gegen Kroatien (H 2:1, A 2:1)
• Saido Berahino war mit zehn Treffern bester Torschütze der Qualifikation.

Portugal
Bestes Abschneiden bisher: Zweiter 1994
Letzte Endrunden-Teilnahme: Dritter 2007
Bilanz in der Qualifikation: 8 Spiele, 8 Siege, kein Unentschieden, keine Niederlage, 22 Tore, 6 Gegentore, 24 Punkte, Sieger Gruppe 8
Play-offs: gegen Niederlande (A 2:0; H 5:4)
• Portugal hat als einzige Mannschaft alle Qualifikations- und Play-off-Spiele gewonnen.

Italien scheiterte 2013 im Finale
Italien scheiterte 2013 im Finale©Getty Images

Italien
Bestes Abschneiden bisher: Sieger 2004, 2000, 1996, 1994, 1992
Letzte Endrunden-Teilnahme: Finalist 2013
Bilanz in der Qualifikation: 8 Spiele, 6 Siege, kein Unentschieden, 2 Niederlagen, 19 Tore, 7 Gegentore, 18 Punkte, Sieger Gruppe 9
Play-offs: gegen Slowakei (A 1:1, H 3:1)
• Italien ist mit fünf Triumphen die erfolgreichste Nation der Wettbewerbsgeschichte.

Schweden
Bestes Abschneiden bisher: Finalist 1992
Letzte Endrunden-Teilnahme: Halbfinale 2009
Bilanz in der Qualifikation: 8 Spiele, 5 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 20 Tore, 14 Gegentore, 16 Punkte, Sieger Gruppe 7
Play-offs: gegen France (A 2:0, H 4:1)
• Marcus Berg hält mit sieben Treffern bei der EM 2009 den Torrekord bei einer Endrunde.

Oben