Schweizer ungefährdet gegen Liechtenstein

Schweiz - Liechtenstein 5:1 Die Schweiz gewinnt gegen ein überfordertes Liechtenstein auch in der Höhe verdient und hat nun zwölf Zähler auf dem Konto.

Die Schweizer U21 gewinnt gegen Liechtenstein mit 5:1
Die Schweizer U21 gewinnt gegen Liechtenstein mit 5:1 ©Sportsfile

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft kam in der Qualifikation zur U21-UEFA-Europameisterschaft 2015 zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg gegen Liechtenstein. Bereits nach der ersten Halbzeit lagen die Schweizer mit 3:0 in Führung: Remo Freuler (32. Minute), Pajtim Kasami mit einem Weitschuss (36.) und Michael Frey (41.), Stürmer des Super-League-Zweiten BSC Young Boys, hatten auf dem Kunstrasen in der Arena Thun getroffen.

Nach der Pause waren mit Silvan Widmer (49.) und Haris Tabaković (91.) noch zwei Schweizer erfolgreich. Die Liechtensteiner kamen in der 62. Minute durch Simon Kühne zum Ehrentreffer. Es war das erste Tor der Liechtensteiner in dieser EM-Qualifikation. Das Nachbarland der Schweiz liegt in der Gruppe 5 mit null Punkten aus sechs Spielen abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Die Schweiz liegt nach diesem Sieg mit zwölf Punkten auf Platz zwei hinter Kroatien, das mit 15 Zählern die Gruppe anführt. Doch die Rangierung hinter dem Leader ist trügerisch: Die Ukraine, auf Platz drei liegend, ist den Schweizern mit sechs Punkten Rückstand aber drei Spielen weniger dicht auf den Fersen.

Oben