Hofmann rettet Deutschland den Punkt

Montenegro - Deutschland 1:1 Philipp Hofmann bewahrte die DFB-Elf mit seinem späten Treffer vor der ersten Niederlage in der Qualifikation.

Philipp Hofmann feiert seinen Treffer gegen Montenegro
Philipp Hofmann feiert seinen Treffer gegen Montenegro ©Getty Images

Deutschland bleibt in der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 in Gruppe 6 weiter ungeschlagen, nachdem man in Montenegro zu einem 1:1-Remis kam. Stefan Mugoša brachte die Hausherren in der 50. Minute per Foulelfmeter in Führung, ehe Philipp Hofmann drei Minuten vor dem Ende den verdienten Ausgleich erzielte.

Die DFB-Elf musste heute ohne den an der Bandscheibe operierten Trainer Horst Hrubsch antreten, hatte aber nach zwölf Minuten die erste Chance durch Matthias Ginter, der das Tor der Heimmannschaft nach einem Eckball von Moritz Leitner nur knapp verfehlte.

Vier Minuten später hätte Luka Djordjević die Montenegriner in Führung schießen können, doch er scheiterte aus kurzer Distanz an Marc-André ter Stegen. Insgesamt erspielten sich die Hausherren ein leichtes Übergewicht, während das Team von Thomas Nörenberg nicht zu überzeugen wusste und insgesamt etwas zu passiv agierte.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es fünf Minuten, ehe Mugosa - der zuvor von Danny da Costa gelegt wurde - die Seinen per Elfmeter in Führung brachte. Deutschland schien nun aber aufgewacht und wurde aktiver, ließ den letzten entscheidenden Pass aber meistens vermissen und so versuchte es Leitner nach 70 Minuten mal aus der Distanz, verfehlte das Tor aber doch deutlich.

Zwei Zeigerumdrehungen später hätte der Ausgleich fallen müssen, Leonardo Bittencourt traf aber nur die Latte. Das 1:1 schien jetzt nur noch eine Frage der Zeit, noch dazu wo Aleksandar Boljević in der 84. Minute auf Seiten der Gastgeber nach hartem Einsteigen gegen Amin Younes vom Platz gestellt wurde.

Drei Minuten später war es dann auch soweit und Hofmann köpfte nach einem Eckball von Leitner zum viel umjubelden Ausgleich ein, womit die DFB-Elf mit 13 Punkten aus fünf Spielen weiterhin souverän an der Tabellenspitze in Gruppe 6 steht.

Oben