Deutschland gewinnt souverän gegen Irland

Republik Irland - Deutschland 0:4 Die Mannschaft von Horst Hrubesch siegte auch im zweiten Spiel der UEFA-U21-EM-Qualifikation souverän.

Moritz Leitner brachte die DFB-Elf in Führung
Moritz Leitner brachte die DFB-Elf in Führung ©Getty Images

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat in der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft auch das zweite Spiel gewonnen. Nach dem Sieg am Freitag auf den Färöer Inseln gewann das Team von Horst Hrubesch in der Republik Irland nach Toren von Moritz Leitner, Philipp Hofmann und einem Doppelpack von Kevin Volland mit 4:0.

In einer mehr als unterhaltsamen ersten Halbzeit brachte Leitner die DFB-Elf mit einem Distanzschuss in Führung (12.), wobei Torhüter Aaron McCarey keine gute Figur machte. Die Hausherren waren um eine schnelle Antwort bemüht, Sean Murray scheiterte in der 20. Minute jedoch freihstehend am glänzed reagierenden Marc-André ter Stegen.

Das Team von Noel King zeigte in der Offensive durchaus eine ansprechende Leistung, machte sich hinten das Leben aber selbst schwer. So war es Anthony O'Connor, der in der 22. Minute seinen herauslaufenden Torwart überlupfte - Volland musste vor dem leeren Tor dann nur noch einnicken. Zwei Zeigerumdrehungen später war der Stürmer der TSG 1899 Hoffenheim erneut per Kopf zur Stelle, dieses Mal nach Flanke von Amin Younes von der linken Seite.

Auch in der zweiten Halbzeit war die deutsche Mannschaft das dominante Team, ging aber nicht mehr so energisch zur Sache. Die Iren hingegen wollten sich nicht aufgeben, der eingewechselte Connor Smith konnte Ter Stegen nach einer Stunde allerdings nicht in Bedrängnis bringen. Eine Minute später schwächten sich die Gastgeber erneut selbst, nachdem Samir Carruthers mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde.

Das Spiel war durch, dennoch durfte die Hrubesch-Truppe in der 83. Minute nochmals jubeln, als Hofmann vom FC Ingolstadt 04 mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze den Schlusspunkt setzte.

Oben