Gutes Debüt für Hrubesch

Färöer-Inseln - Deutschland 0:3 Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist im ersten Spiel unter Trainer Horst Hrubesch mit einem 3:0-Erfolg in die EM-Qualifikation gestartet.

Leonardo Bittencourt und Jonas Hofmann bejubeln das 3:0
Leonardo Bittencourt und Jonas Hofmann bejubeln das 3:0 ©Getty Images

Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist im ersten Spiel unter Trainer Horst Hrubesch mit einem 3:0-Erfolg auf den Färöer-Inseln in die Qualifikation für die UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 gestartet.

Moritz Leitner brachte die neu formierte DFB-Elf schon früh in Führung, nach zahlreichen vergebenen Chancen sorgten im zweiten Durchgang Jonas Hofmann und Leonardo Bittencourt für den standesgemäßen Erfolg.

Das 1:0 durch Leitner ging vor allem auf das Konto von Kevin Volland, der sich im gegnerischen Strafraum den Ball erkämpfte und anschließend seinen ehemaligen Löwen-Teamkollegen perfekt in Szene setzte. Mangelnde Chancenverwertung durch Philipp Hofmann und ein starker Torhüter Teitur Gestsson verhinderten anschließend weitere Tore der Deutschen.

Philipp Hofmann wurde dann zur Pause durch Jonas Hofmann ersetzt und dies sollte sich bald auszahlen. Auf Vorlage von Ozkan Yildirim traf Hofmann zum 2:0, ehe er das 3:0 durch Bittencourt zehn Minuten vor dem Ende vorbereitete.

"Wir haben das Spiel kontrolliert", sagte Hrubesch nach der Partie. "Wir waren die bessere Mannschaft und ich bin mit meinen Spielern zufrieden. Negativ war nur, dass wir das Spiel nicht schon in der ersten Halbzeit entschieden haben, obwohl wir so viele Chancen hatten."

Oben