Norwegen will erstmals gegen Spanien gewinnen

Titelverteidiger Spanien hat alle drei Pflichtspiele gegen Norwegen gewonnen, das erstmals in einem U21-Halbfinale ist, seit es 1998 dort gegen La Rojita eine Niederlage gab.

Norwegen will erstmals ein U21-Finale erreichen
Norwegen will erstmals ein U21-Finale erreichen ©Sportsfile

Spanien möchte nun den nächsten Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung bei der UEFA-U21-Europameisterschaft machen und am Samstag in Netanya im ersten Halbfinale Norwegen aus dem Weg räumen.

Spanien, Sieger der Gruppe B, hat ungeschlagen die Vorschlussrunde erreicht und dabei nicht einen einzigen Treffer kassiert. Aber unterschätzen werden die Iberer den Zweiten der Gruppe A nicht, denn der hat ebenfalls noch nicht verloren und erstmals seit 1998 das Halbfinale erreicht, wo es damals gegen La Rojita eine Niederlage gab.

Bisherige Begegnungen
• Spanien hat alle drei Pflichtspiele gegen Norwegen gewonnen. Es begann 1998 mit einem 1:0 im Habfinale in Bukarest, wo Víctor Sánchez in der vierten Minute der Verlängerung den einzigen Treffer erzielte.

• Die Mannschaft von José Ignacio Sáez gewann anschließend das Finale gegen Griechenland, während Norwegen mit einem Sieg über die Niederlande Platz drei belegte. Der norwegische Trainer damals, Nils Johan Semb, ist auch diesmal mit dem Kader in Israel, allerdings als Technischer Direktor des Norwegischen Fußballverbands (NFF).

• Spanien beendete 1999 in den Play-offs für das Turnier 2000 ein weiteres Mal die Hoffnungen der Norweger. La Rojita lag im Hinspiel in Oslo hinten, setzte sich am Ende aber mit 3:1 durch. Die Tore nach dem Treffer von John Carew, der für eine Halbzeitführung sorgte, erzielten Xavi Hernández, Francisco Farinós und Gerard López.

• Noch deutlicher machte es Spanien im Rückspiel in Santander, wo Raúl Tamudo, Gerard, Albert Luque und Jordi Ferrón die Treffer zum 4:0 erzielten.

• Für Norwegen setzte sich die Niederlagenserie auch am 21. März in einem Freundschaftsspiel in Toledo durch. Obwohl Håvard Nielsen schon früh für die Gäste traf, schoss Spanien zwei schnelle Tore durch Cristian Tello, ehe im zweiten Abschnitt Rodrigo, Sergio Canales und Jonatan Tollås (Eigentor) drei weitere Tore erzielte. Flamur Kastrati sorgte mit einem späten Treffer für Ergebniskosmetik.

• Die Mannschaftsaufstellungen waren:
Spanien: Joel; Montoya, Bartra (61. Amat), Íñigo Martínez (54. Nacho), Muniesa (69. Moreno); Koke (46. Deulofeu), Illarramendi (54. Camacho); Tello (61. Sarabia), Thiago, Muniain (54. Canales); Rodrigo (61. Álvaro)
Norwegen: Nyland; Linnes, Rogne, Tollås, Skjelvik; Berget (56. Borven), Svensson (64. Ibrahim), Singh; Elabdellaoui, Pedersen, Nielsen (46. Kastrati)

Hintergrund
• Spanien ist seit 24 Pflichtspielen ungeschlagen, dabei gab es 22 Siege. Nach den Siegen 1986, 1998 und 2011 wird nun der vierte Titel angepeilt.

• Für Spanien ist es das siebte U21-Halbfinale. In den bisherigen sechs Spielen gab es fünf Siege.

• Norwegen hat bisher in keiner Altersklasse das Finale eines UEFA-Turniers erreicht. Das einzige U21-Halbfinale wurde gegen Spanien verloren.

• Der Sieger trifft im Endspiel auf den Gewinner der Partie Italien gegen die Niederlande, das am Dienstag, den 18. Juni im Teddy Stadion von Jerusalem ausgetragen wird.

Rund um die Teams
• Marc Bartra, Thiago Alcántara, Rodrigo und Tello standen im spanischen Team, das sich in der Türkei in der Elite-Runde der UEFA-U19-Europameisterschaft 2010 mit einem 1:1 gegen Norwegen zufrieden geben musste. Vegar Hedenstad, Omar Elabdellaoui, Markus Henriksen und Stefan Johansen standen für Norwegen auf dem Platz.

• Julen Lopetegui bekam es als Spieler von Rayo Vallecano de Madrid 2000 in der ersten Runde des UEFA-Pokals mit einer norwegischen Mannschaft zu tun, mit Molde FK. Der heutige spanische Trainer stand 90 Minuten auf dem Platz, als der Klub aus der spanischen Hauptstadt mit 1:0 in Skandinavien gewann. Beim 1:1 im Rückspiel saß er nur auf der Bank.

• In der Elite-Runde des gleichen Wettbewerbs drei Jahre zuvor führte Tor Ole Skullerud eine norwegische Mannschaft an, in der auch Håvard Nordtveit spielte, die im heimischen Fredrikstad mit 2:5 gegen Spanien verlor. Im gleichen Jahr gewann Spanien die U19-Trophäe.

• Thomas Rogne saß im letzten November bei Celtic FC nur auf der Bank, als es in der UEFA Champions League im Camp Nou gegen den FC Barcelona, bei dem Bartra und der eingewechselte Tello spielten, eine 1:2-Niederlage gab. Auch Martín Montoya erlebte das Spiel nur von der Bank aus.

• Jo Inge Berget und Anders Konradssen standen für Strømsgodset IF auf dem Platz, als es in der Qualifikation für die UEFA Europa League 2011/12 gegen den späteren Turniersieger Club Atlético de Madrid eine Niederlage gab. Im Auswärtsspiel in Spanien saß Johansen nur auf der Bank.

• David de Gea und Joshua King spielten zwischen dem Sommer 2011 und dem Januar diesen Jahres zusammen bei Manchester United FC, standen aber nie gemeinsam auf dem Platz.

Elfmeterschießen
• Spanien hat bei einer Endrunde eines U21-Turniers bislang zwei Elfmeterschießen erlebt. Zunächst wurde 1986 im Finale nach einem 3:3-Gesamtergebnis Italien mit 3:0 besiegt, dann wurde 1996 das Endspiel gegen den gleichen Gegner nach einem 1:1 nach Verlängerung mit 2:4 verloren.

Spanien-News
• Ignacio Camacho könnte gegen die Niederlande wegen eine Verletzung am Sprunggelenk nicht mitwirken, sollte gegen Norwegen aber wieder mit dabei sein.

• Álvaro Morata beendet die Gruppenphase mit drei Treffern als bester Torschütze. Der Stürmer von Real Madrid CF war schon bei der UEFA-U19-Eurpameisterschaft 2011 Spaniens bester Torschütze.

• Der niederländische Mittelfeldspieler Adam Maher versuchte, nach dem Spiel am Mittwoch das Trikot von Thiago Alcántara zu ergattern, brauchte aber die Hilfe des spanischen Pressesprechers, um mit dem Leibchen des spanischen Kapitäns davonziehen zu können.

Norwegen-News
• Am Tag, nachdem der Einzug ins Halbfinale perfekt gemacht worden war, entspannte sich der norwegische Kader am Nachmittag bei einem Besuch der West Bank und von Jerusalem. Am Abend reisten Nationaltrainer Skullerud und drei weitere Mitglieder der NFF-Delegation nach Petah Tikva, um beim Sieg der Spanier gegen Norwegen dabei zu sein.

• Der Kader machte am Donnerstagmorgen am Strand in der Nähe des Hotels in Tel Aviv einen Spaziergang, bevor am Abend im Ramat Gan das Training stattfand.

• Skullerud hat keine ernsthaften Verletzungssorgen nach dem Duell am Dienstag gegen Italien. Dort nahm er in der Startelf neun Änderungen vor und sollte nun seinen gesamten Kader zur Auswahl haben.

Oben