Lopetegui ersetzt Milla als Spaniens U21-Trainer

Spaniens erfolgreicher U19-Trainer Julen Lopetegui wird für den Rest der Qualifikationsspiele in der Gruppe 5 auf Vorgänger Luis Milla folgen.

Julen Lopetegui übernimmt Spaniens U21
Julen Lopetegui übernimmt Spaniens U21 ©Sportsfile

Julen Lopetegui wird Titelverteidiger Spanien durch den Rest der Qualifikationsspiele zur UEFA-U21-Europameisterschaft gegen die Schweiz und Kroatien führen, nachdem der Königlich-Spanische Fußballverband (RFEF) entschieden hat, den Vertrag mit Trainer Luis Milla nicht zu erneuern.

Der 45-jährige Lopetegui, der ein Spiel als Nationaltorwart Spaniens absolvierte, übernimmt die Mannschaft, nachdem er die U19 letzten Monat zum UEFA-EM-Titel in Estland führte. Diese Entscheidung kommt nach einer enttäuschenden Leistung der Spanier bei den Olympischen Spielen von London, wo Millas Mannschaft nach drei Gruppenspielen ohne ein einziges erzieltes Tor ausschied.

Der 46-jährige Milla, der als Mittelfeldspieler einst für den FC Barcelona, Real Madrid CF und Valencia CF tätig war, hatte Spanien 2009 und 2010 zur U19-Europameisterschaft geführt, bevor er letzte Saison zum U21-Trainer befördert wurde und in Dänemark ebenfalls den EM-Titel holen konnte.

Lopetegui - dessen Spielerkarriere ihn einst auch zu CD Logroñés und Rayo Vallecano de Madrid führte - übernimmt eine U21, die nach sechs Siegen in sechs Spielen aussichtsreich im Rennen um die Qualifikation zur Endrunde 2013 in Israel liegt. Sein Triumph in Estland war gleichzeitig der sechste U19-EM-Titel für Spanien.

Oben