Lob für kampfstarke Weißrussen

Belarus-Trainer Georgi Kondratyev lobte sein Team dafür, "jeden letzten Tropfen Energie" aus sich herausgeholt und gegen die Tschechische Republik für die Olympia-Teilnahme gesorgt zu haben.

Belarus feiert den Erfolg im letzten Spiel gegen die Tschechen
Belarus feiert den Erfolg im letzten Spiel gegen die Tschechen ©Getty Images

Nachdem sich seine Mannschaft einen Platz bei den nächsten Olympischen Spielen gesichert hatte, lobte Belarus-Trainer Georgi Kondratyev die Leistung seiner Schützlinge bei dieser UEFA-U21-Europameisterschaft in Dänemark.

Georgi Kondratyev, Trainer Belarus
Das war heute wirklich ein schwieriges Spiel, in dem die Mannschaften noch um die Olympia-Qualifikation kämpften. Ich habe gesehen, dass die Spieler den letzten Tropfen Energie auf dem Platz gelassen haben. Jetzt bin ich einfach nur glücklich, dass wir einen Platz bei Olympia für Belarus gesichert haben.

Es war sehr schwer, in diesem Spiel zuzuschauen. In der ersten Halbzeit lief es nicht nach unseren Vorstellungen, aber danach haben wir uns gesammelt und sehr gut gespielt. Wir hätten das Spiel schon für uns entscheiden können, bevor es dann endlich soweit war, aber selbst so, egal wie der Endstand lautet: Ein Sieg ist ein Sieg und wir sind glücklich. Ich wusste, dass die Tschechen sehr körperbetont spielen würden und dass es ein körperbetontes Spiel werden würde, aber meine Spieler haben das sehr gut gemacht und diesen Kampf nicht verloren, sie haben heute den Sieg verdient.

Ich denke, dass wir ein sehr erfolgreiches Turnier gespielt haben. Die Mannschaft hat in jedem Spiel gekämpft, aber auch sehr guten Fußball gespielt und ich denke, dass sie dafür ein Lob verdient.

Jakub Dovalil, Trainer Tschechische Repbulik
Ich finde, dass wir dazu fähig gewesen wären, das Spiel zu gewinnen. Leider hatte der Platzverweis [für Lukáš Vácha] einen sehr großen Einfluss auf die Partie. Danach war es sehr schwierig, im fünften Turnierspiel noch einmal die Kraft zu mobilisieren. Die Mannschaft aus Belarus hatte mehr Glück und hat gewonnen. Die Weißrussen waren müder, dadurch sah unsere Leistung besser aus, aber heute ging es um Psychologie und da haben wir leider versagt.

Das Positive ist, dass wir uns in seiner starken Gruppe für das Halbfinale qualifiziert haben. Wir hatten ein paar gute Spiele, das macht uns Mut für die Zukunft. Leider haben wir im Halbfinale ebenso versagt wie in diesem Entscheidungsspiel um die Olympia-Teilnahme.

Oben