Schwere Aufgabe für DFB-Elf

Deutschland wird seinen Titel in diesem Sommer in Dänemark nicht verteidigen können und auch der Weg zur Endrunde der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 wird nicht einfach werden.

Kein leichtes Los hat die deutsche U21-Nationalmannschaft erwischt
Kein leichtes Los hat die deutsche U21-Nationalmannschaft erwischt ©UEFA.com

Deutschland, Sieger der Ausgabe von 2009, wird seinen Titel in diesem Sommer in Dänemark nicht verteidigen können und auch der Weg zur Endrunde der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 wird nicht einfach werden. Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen in Nyon zog die DFB-Elf als wohl stärksten Gegner das Team von Belarus.

In der letzten Qualifikationsgruppe scheiterte Deutschland als Zweiter hinter Island, nun wartet mit Belarus ebenfalls ein starker Außenseiter, der seine zweite Endrundenteilnahme in Folge anpeilt. Griechenland, Bosnien und Herzegowina sowie Zypern und San Marino komplettieren die deutsche Gruppe 1.

Die Endrundenteilnehmer dieses Sommers wurden - mit einer Ausnahme - in verschiedene Qualifikationsgruppen gelost, doch Island trifft in Gruppe 8 auf England, den Finalisten von 2009; Norwegen, Belgien und Aserbaidschan sind die restlichen Teams in dieser Gruppe. Die Schweiz bekommt es in Gruppe 5 mit Spanien, Kroatien, Georgien und Estland zu tun.

Der fünffache Champion Italien spielt in einer Gruppe zusammen mit der Türkei, Ungarn, der Republik Irland und Liechtenstein. In Gruppe 4 kommt es zum Duell zwischen Dänemark, dem Gastgeber der diesjährigen Endrunde, sowie Serbien, Nordirland, EJR Mazedonien und den Färöerinseln.

Format
Da Israel als Gastgeber der Endrunde im Juni 2013 automatisch qualifiziert ist, wurden die verbleibenden 52 Mannschaften in zehn Gruppen gelost, acht davon mit je fünf Teams, und zwei mit je sechs. Die Mannschaften in den fünf Lostöpfen waren anhand ihres Koeffizienten eingeteilt worden.

Die Gruppenspiele starten am 25. März und enden am 10. September 2012. Die zehn Gruppensieger und die vier besten Zweiten nehmen an den im nächsten Monat folgenden Play-offs teil, die Sieger dieser sieben Duelle nehmen neben Israel an der Endrunde teil.

Endrunde 2011
Die Endrunde 2011 findet im Juni in Dänemark statt, mit dabei sind Belarus, die Tschechische Republik, England, Island, Spanien, Schweiz und die Ukraine sowie die Gastgeber.

Auslosung der Qualifikationsgruppen
Gruppe 1:
Deutschland, Belarus, Griechenland, Bosnien und Herzegowina, Zypern, San Marino

Gruppe 2: Schweden, Ukraine, Finnland, Slowenien, Litauen, Malta

Gruppe 3: Tschechische Republik, Wales, Armenien, Montenegro, Andorra

Gruppe 4: Serbien, Dänemark, Nordirland, EJR Mazedonien, Färöerinseln

Gruppe 5: Spanien, Schweiz, Kroatien, Georgien, Estland

Gruppe 6: Russland, Portugal, Moldawien, Polen, Albanien

Gruppe 7: Italien, Türkei, Ungarn, Republik Irland, Liechtenstein

Gruppe 8: England, Belgien, Island, Norwegen, Aserbaidschan

Gruppe 9: Rumänien, Frankreich, Slowakei, Lettland, Kasachstan

Gruppe 10: Niederlande, Österreich, Schottland, Bulgarien, Luxemburg

Oben