Auslosung zu den Play-offs zur U21-EM

Nach einem spannenden Endspurt in der Qualifikation steuert das Drama heute einem neuen Höhepunkt entgegen, wenn die Play-offs zur UEFA U21-EM 2011 ausgelost werden.

Lukáš Mareček und Radim Řezník waren mit der Tschechischen Republik neben der Ukraine die einzig ungeschlagene Mannschaft der Qualifikation
Lukáš Mareček und Radim Řezník waren mit der Tschechischen Republik neben der Ukraine die einzig ungeschlagene Mannschaft der Qualifikation ©AFP

Nach einem spannenden Endspurt in der Qualifikation steuert das Drama heute einem neuen Höhepunkt entgegen, wenn die Play-offs zur UEFA U21-EM 2011 ausgelost werden. Ab 12.30 Uhr können Sie live dabei sein.

Von den 52 Mannschaften, die an der Gruppenphase teilnahmen, bleiben nun 14 übrig, die in Hin- und Rückspielen um das Ticket zur Endrunde nach Dänemark im nächsten Sommer kämpfen. Schweden, die Niederlande, die Tschechische Republik, Rumänien, Italien, Kroatien, Schottland, Griechenland, die Schweiz und die Ukraine kamen als Gruppensieger in die Play-offs, während Spanien, England, Belarus und Island sich als die vier besten Zweiten qualifizierten.

Titelverteidiger Deutschland ist schon ausgeschieden, doch mit den Niederlanden, den Tschechen, Italien, Spanien und England stehen fünf ehemalige Sieger zur Auswahl, während Schottland und Island zum ersten Mal bei den acht Teilnehmern der Endrunde dabei sein wollen. Der späte Treffer von Chris Maguire beim Sieg gegen Österreich in der Gruppe 10 verschaffte den Schotten den Gruppensieg und verwies Belarus auf den zweiten Rang.

Island konnte mit 29 Toren überraschenderweise die offensivfreudigste Mannschaft der Gruppenphase stellen und nahm Deutschland dabei in Gruppe 5 sogar vier Punkte ab. Die Tschechische Republik triumphierte in dieser Gruppe durch ein 3:1 gegen Island im letzten Spiel. Tomáš Pekhart erzielte mit dem zweiten Tor dieses Spiels seinen siebten Treffer in diesem Wettbewerb, was auch die Bestmarke bisher darstellt. Die Tschechen haben mit nur fünf Gegentreffern auch die beste Abwehr.

Acht Mannschaften mussten bis zum letzten Spieltag warten, um sich einen Platz bei der Auslosung zu sichern, darunter fünf Mannschaften, die es schon 2009 in die Endrunde schafften: Italien, Spanien, England, Schweden und Belarus. Der fünfmalige U21-Europameister Italien gewann die Gruppe 3 nur aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber Wales – auch dieser kam nur durch ein 1:0 im letzten Spiel zustande.

Schweden kam 2009 als Gastgeber bis ins Halbfinale und konnte sich Israel erwehren und die Gruppe 6 gewinnen, während der zweifache Sieger England, der 2009 bis ins Endspiel kam, sich hinter Griechenland in Gruppe 9 als einer der besten Zweiten qualifizierte. Spanien siegte in Polen und sicherte sich so in Gruppe 4 hinter den Niederlanden den zweiten Platz.

Die Tschechen und die Ukraine waren die einzigen Länder, die ungeschlagen in die Play-offs einzogen, wobei die Letztgenannten auch nur vier Spiele gewinnen konnten. Die Play-offs finden am 8. und 12. Oktober statt. Die sieben Sieger spielen mit Gastgeber Dänemark in Aalborg, Aarhus, Viborg und Herning vom 11. bis 25. Juni 2011 den Nachfolger Deutschlands aus.

UEFA U21-Europameisterschaft Play-offs Auslosungstöpfe
Topf A

Schweden, Niederlande, Tschechische Republik, Rumänien, Italien, Kroatien, Schottland

Topf B
Griechenland, Schweiz, Ukraine, Spanien, England, Belarus, Island

Oben