Teilnehmerfeld der U21-Play-offs komplett

Rumänien, Italien, die Tschechische Republik, Schweden und Schottland haben sich als Gruppensieger für die U21-Play-offs qualifiziert. Spanien, England, Belarus und Island sind ebenfalls dabei.

Der Italiener Mattia Mustacchio bejubelt seinen Siegtreffer gegen Wales
Der Italiener Mattia Mustacchio bejubelt seinen Siegtreffer gegen Wales ©Getty Images

Nach Abschluss der Qualifikationsrunde zur UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 steht fest, dass Rumänien, Italien, die Tschechische Republik, Schweden und Schottland die Play-offs als Gruppensieger erreicht haben.

Die Schweiz, die Niederlande, Kroatien, die Ukraine und Griechenland hatten sich bereits zuvor als Gruppensieger für die Duelle im nächsten Monat qualifiziert, die in Hin- und Rückspielen ausgetragen werden. Zu den zehn Gruppensiegern gesellen sich am Freitag bei der Auslosung der Play-off-Duelle die vier Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen die restlichen vier bestplatzierten Mannschaften der jeweiligen Gruppe. Das sind Spanien, England, Belarus und Island.

In einem wahren Krimi setzte sich Schottland noch an die Spitze der Gruppe 10, nachdem Christopher Maguire in der 89. Minute das entscheidende Tor zum 2:1-Sieg gegen Österreich gelang. Belarus sah bis dato wie der sichere Gruppensieger aus. Ein 1:0 über Aserbaidschan sicherte ihnen zumindest aber den Play-off-Platz.

Rumänien reichte ein 0:0 gegen Russland, um sich in Gruppe 1 durchzusetzen. Italien schlug Wales mit 1:0 und gewann damit die Gruppe 2, während die Tschechische Republik Platz eins in Gruppe 5 durch einen 3:1-Erfolg über Island behauptete. Wegen der Tordifferenz ist aber auch Island in den Play-offs. Israel, Wales und Russland hatten diesbezüglich das Nachsehen.

Schweden eroberte sich in Gruppe 6 dank eines 1:0-Siegs in Bulgarien Platz eins. Spanien gewann in Polen mit 1:0 und steht als Zweiter in Gruppe 4 hinter den Niederlanden ebenfalls in den Play-offs. Gleiches gilt für England, das sich in Gruppe 9 schon vor dem 3:0-Sieg über Litauen hinter Griechenland qualifiziert hatte.

Neben Israel, Wales und Russland schieden auch die Gruppenzweiten Türkei, Slowakei und Belgien aus. Die Play-offs werden zwischen dem 8. und 12. Oktober ausgetragen. Die sieben Sieger nehmen im Juni kommenden Jahres zusammen mit Gastgeber Dänemark an der Endrunde teil.

Play-offs zur UEFA-U21-Europameisterschaft
Gruppensieger
Gruppe 1: Rumänien
Gruppe 2: Schweiz
Gruppe 3: Italien
Gruppe 4: Niederlande
Gruppe 5: Tschechische Republik
Gruppe 6: Schweden
Gruppe 7: Kroatien
Gruppe 8: Ukraine
Gruppe 9: Griechenland
Gruppe 10: Schottland

Die vier besten Gruppenzweiten*
Spanien, England, Belarus, Island

*vorbehaltlich der Bestätigung durch die UEFA-Administration

Oben