UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

U21-EURO: Viertelfinalisten im Profil

Die acht Viertelfinalisten, die allesamt am 31. Mai ran müssen, stehen fest, auch Deutschland ist darunter.

Diese Acht Teams stehen im Viertelfinale
Diese Acht Teams stehen im Viertelfinale Getty Images

Am Montag, den 31. Mai startet die UEFA-U21-Europameisterschaft in die K.-o.-Runde. Die Niederlande, Frankreich, Dänemark, Deutschland, Titelverteidiger Spanien, Kroatien, Portugal und Italien haben sich für das Viertelfinale qualifiziert.

Die Halbfinals finden am 3. Juni statt, drei Tage später wird das Endspiel in Ljubljana ausgetragen.

K.-o.-Spiele

Montag, 31. Mai: Viertelfinale
Niederlande - Frankreich (Budapest, 18 Uhr)
Spanien - Kroatien (Maribor, 18 Uhr)
Dänemark - Deutschland (Székesfehérvár, 21 Uhr)
Portugal - Italien (Ljubljana, 21 Uhr)

Donnerstag, 3. Juni: Halbfinale
HF1: Niederlande/Frankreich - Dänemark/Deutschland (Székesfehérvár, 21 Uhr)
HF2: Spanien/Kroatien - Portugal/Italien (Maribor, 18 Uhr)

Sonntag, 6. Juni: Finale
Sieger HF1 - Sieger HF2 (Ljubljana, 21 Uhr)

    NIEDERLANDE - FRANKREICH

    • 2006 erreichten die Niederlande ihr erstes Finale mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Frankreich.

    Niederlande

    Highlights: Deutschland - Niederlande (2 Min.)
    Highlights: Deutschland - Niederlande (2 Min.)

    Sieger Gruppe A: 1:1 gegen Rumänien (Budapest), 1:1 gegen Deutschland (Székesfehérvár), 6:1 gegen Ungarn (Székesfehérvár)
    Torschützen: Cody Gakpo (2), Myron Boadu (1), Sven Botman (1), Brian Brobbey (1), Dani de Wit (1), Justin Kluivert (1), Perr Schuurs (1)
    Größter Erfolg bei einer U21-EURO: Sieger (2006, 2007)
    Letzte U21-EURO: 2013 (Halbfinale)

    Trainer: Erwin van de Looi
    Ehemaliger Trainer von Groningen und Willem II, der 2018 das Amt von Art Langeler übernahm.

    Star der Gruppenphase: Cody Gakpo
    Flügelflitzer von PSV, der gegen Ungarn zwei Tore vorbereitete und zwei Treffer selbst erzielte.

    Wusstest du schon?
    Die Jong-Oranje lieferte sich auf dem Weg ins Endspiel 2007 ein episches Elfmeterschießen gegen England. Ganze 32 Schützen traten an, bis es endlich zur Entscheidung kam.

    Frankreich

    Zweiter Gruppe C: 0:1 gegen Dänemark (Szombathely), 2:0 gegen Russland (Szombathely), 2:0 gegen Island (Győr)
    Torschützen: Odsonne Édouard (2), Mattéo Guendouzi (1), Jonathan Ikoné (1)
    Größter Erfolg bei einer U21-EURO: Sieger (1988)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Halbfinale)

    Trainer: Sylvain Ripoll
    Langjähriger Spieler und später Trainer von Lorient, der den Job 2017 übernahm.

    Star der Gruppenphase: Odsonne Édouard
    Schoss bei Frankreichs U17-EURO-Sieg 2015 acht Tore und liefert seither bei jeder Endrunde.

    Wusstest du schon?
    Frankreich war 2019 zum ersten Mal seit 2006 wieder bei einer Endrunde dabei.

    DÄNEMARK - DEUTSCHLAND

    • Deutschland schlug Dänemark 2015, 2017 und 2019 in der Gruppenphase mit je drei Toren.

    Dänemark

    Sieger Gruppe C: 1:0 gegen Frankreich (Szombathely), 2:0 gegen Island (Győr), 3:0 gegen Russland (Szombathely)
    Torschützen
    : Anders Dreyer (2), Mads Bech (1), Jacob Bruun Larsen (1), Carlo Holse (1), Gustav Isaksen (1)
    Größter Erfolg bei einer U21-EURO: Halbfinale (1992, 2015)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Gruppenphase)

    Trainer: Albert Capellas
    Der ehemalige Chef von Barcelonas Jugendakademie La Masia ist seit 2019 im Amt.

    Star der Gruppenphase: Jacob Bruun Larsen
    Flügelspieler von Hoffenheim, der auch schon für die A-Nationalmannschaft aufläuft; hat die meisten Tore in der Qualifikation vorbereitet und zeigte auch in Ungarn gute Form.

    Wusstest du schon?
    Dänemark schied 2019 nach der Gruppenphase aus, obwohl man zwei von drei Spielen gewann.

    Deutschland

    Highlights: Ungarn - Deutschland 0:3 (2 Min.)
    Highlights: Ungarn - Deutschland 0:3 (2 Min.)

    Zweiter Gruppe A: 3:0 gegen Ungarn (Székesfehérvár), 1:1 gegen Niederlande (Székesfehérvár), 0:0 gegen Rumänien (Budapest)
    Torschützen
    : Bote Baku (2), Lukas Nmecha (2)
    Größter Erfolg bei einer U21-EURO: Sieger (2009, 2017)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Finalist)

    Trainer: Stefan Kuntz
    Gewann als Spieler die EURO '96 und ist seit 2016 für die U21-Nationalelf verantwortlich.

    Star der Gruppenphase: Ridle Baku
    Wolfsburger Mittelfeldspieler, der seinen Durchbruch bei Mainz schaffte und im November 2020 schon für die A-Nationalelf auflief.

    Wusstest du schon?
    Fünf der U21-Europameister 2009 standen fünf Jahre später beim WM-Titelgewinn im Finale gegen Argentinien in der Startelf.

    SPANIEN - KROATIEN

    • Haben nur einmal in einer Endrunde gegeneinander gespielt: Ein 0:0 in der Gruppenphase 2000.

    Spanien (Titelverteidiger)

    Highlights: Slowenien - Spanien 0:3 (2 Min.)
    Highlights: Slowenien - Spanien 0:3 (2 Min.)

    Sieger der Gruppe B: 3:0 gegen Slowenien (Maribor), 0:0 gegen Italien (Maribor), 2:0 gegen Tschechische Republik (Celje)
    Torschützen
    : Dani Gómez (2), Juan Miranda (1), Javi Puado (1), Gonzalo Villar (1)
    Bestes Abschneiden bei einer U21-EURO: Sieger (1986, 1998, 2011, 2013, 2019)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Sieger)

    Trainer: Luis de la Fuente
    Übernahm La Rojita im Jahr 2018 und führte das Team ein Jahr später zum Titel.

    Star der Gruppenphase: Gonzalo Villar
    Der Mittelfeldspieler von AS Rom zieht in Spaniens Zentrale die Fäden.

    Wusstest du schon?
    Spanien konnte 2013 zuletzt erfolgreich den Titel verteidigen.

    Kroatien

    Zweiter Gruppe D: 0:1 gegen Portugal (Koper-Capodistria), 3:2 gegen Schweiz (Koper-Capodistria), 1:2 gegen England (Koper-Capodistria)
    Torschützen: Domagoj Bradarić (1), Luka Ivanušec (1), Nikola Moro (1), Dario Vizinger (1)
    Bestes Abschneiden bei einer U21-EURO: Gruppenphase (2000, 2004, 2019)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Gruppenphase)

    Trainer: Igor Bišćan
    Ehemaliger Abwehrspieler von Liverpool und Dinamo Zagreb, der nach Erfolgen als Vereinstrainer seit 2019 die U21 trainiert.

    Star der Gruppenphase: Domagoj Bradarić
    Der Treffer in der Nachspielzeit gegen England des Verteidigers von LOSC Lille war die dramatische Qualifikation fürs Viertelfinale.

    Wusstest du schon?
    Der Sieg gegen die Schweiz war Kroatiens erster Sieg bei einer U21-Endrunde.

    PORTUGAL - ITALIEN

    • Spielte 1996 im Viertelfinale mit Hin- und Rückspiel gegeneinander. Italien gewann nach einem 0:1 auswärts zuhause mit 2:0.

    Portugal

    Sieger Gruppe D: 1:0 gegen Kroatien (Koper-Capodistria), 2:0 gegen England (Ljubljana), 3:0 gegen Schweiz (Ljubljana)
    Torschützen
    : Francisco Trincão (2), Dani Carvalho (1), Francisco Conceição (1), Dany Mota (1), Diogo Queirós (1)
    Bestes Abschneiden bei einer U21-EURO: Finalist (1994, 2015)
    Letzte U21-EURO: 2017 (Gruppenphase)

    Trainer: Rui Jorge
    Der ehemalige Linksverteidiger und siebenfacher portugiesischer Meister trainiert die U21 seit 2010.

    Star der Gruppenphase: Vitinha
    Herausragende Leistungen im Mittelfeld des Porto-Talents, das aktuell für die Wolves aufläuft.

    Wusstest du schon?
    Drei Spieler der Mannschaft, die 2015 das Finale im Elfmeterschießen gegen Schweden verlor, standen zwölf Monate später im Finale der UEFA EURO 2016: Raphaël Guerreiro, João Mário und William Carvalho.

    Italien

    Zweiter der Gruppe B: 1:1 gegen die Tschechische Republik (Celje), 0:0 gegen Spanien (Maribor), 4:0 gegen Slowenien (Maribor)
    Torschützen: Patrick Cutrone (2), Giulio Maggiore (1), Giacomo Raspadori (1), Gianluca Scamacca (1)
    Bestes Abschneiden bei einer U21-EURO: Sieger (1992, 1994, 1996, 2000, 2004)
    Letzte U21-EURO: 2019 (Gruppenphase)

    Trainer: Paolo Nicolato
    Ein erfahrener Trainer, der vor allem für seine Zeit bei Chievo bekannt ist und Italien ins Finale der U19-EURO 2018 führte.

    Star der Gruppenphase: Patrick Cutrone
    Ein robuster Sturmtank, der 2018 sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feierte.

    Wusstest du schon?
    Italien war das erste Team, das fünf Mal den Titel bei der U21-EM gewinnen konnte (dies hat mittlerweile auch Spanien geschafft). Italien brauchte für dieses Kunststück nur sieben Turniere (zwischen 1992 und 2004).