UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Täglicher U21-EURO-Bericht: Dienstag, 23. Juni

Marc-André ter Stegen war erleichert, dass Deutschland den Dänen ins Halbfinale folgte, während sich die Gruppe B auf die letzten und entscheidenden Spiele vorbereitete.

Marc-Andre ter Stegen fängt gegen die Tschechen eine Flanke ab
Marc-Andre ter Stegen fängt gegen die Tschechen eine Flanke ab ©AFP

Gruppe B

England
Englands Nationaltrainer Gareth Southgate sagte nach dem Dienstagstraining, dass seine Mannschaft über eine vollständig fitten Kader verfüge, mit der Ausnahme von Alex Pritchard: Der Mittelfeldspieler musste am Montag bekanntlich verletzt das Turnier beenden. Gegen Italien soll John Stones nach seiner Gehirnerschütterung in die Innenverteidigung zurückkehren, doch Southgate sagte im Spaß über Stones, den Witzbold der Truppe: "Wir sind bei Stones nie richtig sicher, ob er noch benebelt ist oder schon wieder normal." Mittelfeldspieler Nathaniel Chalobah nahm ebenfalls an der Pressekonferenz teil und erinnerte sich an die Niederlage gegen Italien bei den Gruppenspielen 2013: "Das letzte Spiel gegen Italien ist keine gute Erinnerung für mich. Wir haben nicht so gut gespielt, wie wir es eigentlich können, das müssen wir nun wiedergutmachen."

More short, sharp passing from @england#U21EUROpic.twitter.com/U7rgucdobF

— UEFA Under-21 (@UEFAUnder21) June 23, 2015

Italien
Mittelfeldspieler Marco Benassi gab bei der Pressekonferenz die richtigen Antworten, um die englische Mannschaft nicht noch extra zu motivieren. "Ich denke nicht, dass England überbewertet ist", sagte er. "Wenn sie bis in die Endrunde gekommen sind, bedeutet das, dass sie eine sehr gute Mannschaft haben." A-Nationalmannschaftstrainer Antonio Conte und Carlo Tavecchio, der Präsident des Italienischen Fußballverbands, werden am Mittwoch vor Ort sein, um das Spiel zu sehen. Tavecchio meinte: "Ich bin hier, um das Team zu unterstützen. Die Azzurrini haben ein wichtiges Ziel – das Erreichen des Halbfinals. Jeder steht hinter Trainer Luigi Di Biagio."

Nice skills from Portugal in training earlier #U21EUROhttps://t.co/SJJzKYbCpY

— UEFA Under-21 (@UEFAUnder21) June 23, 2015

Portugal 
Das Abendtraining in Batov begann mit ein wenig Hochhalten. Bernardo Silva stand in der ersten Gruppe, die den zuschauenden Journalisten am nächsten war, und diese beobachteten beim Hochhalten eine Regel: Jeder Spieler musste den Ball zwei Mal hochhalten, bevor er ihn weiterleitete – allerdings nicht mit einem normalen Pass, sondern so schwierig wie möglich für den annehmenden Spieler, denn nach drei Fehlern erhielt ein Spieler einen Ohrschnippser (natürlich einen sanften) von seinen Mannschaftskameraden.

Schweden
Coach Håkan Ericson beantwortete auch die Fragen der portugiesischen Journalisten in gewohnt entspannter Manier. Als man ihn fragte, was er über Portugal wisse, witzelte er: "Ich denke, ich habe das schon mal auf einer Landkarte gesehen!", bevor er von seinen zwei Besuchen in dem Land berichtete: "Zuerst war ich dort, um zu sehen, wie Sven-Göran Eriksson eine Trainingseinheit leitete. Er besaß ein Haus in Cascais. Zum zweiten Mal war ich für ein Freundschaftsspiel dort, das wir gewonnen haben." Dieses Spiel war gleichzeitig das letzte Aufeinandertreffen der beiden U21-Mannschaften, als Mikael Ishak am 21. März 2013 nach 18 Minuten das einzige Tor dieser Begegnung in Viseu erzielte. Ericson wäre mit einer Wiederholung dieses Resultats am Mittwoch sicherlich sehr zufrieden.

[VIDEO src="2260831" size="smallLandscape" align="Right" caption=" Höhepunkte: Tschechische Republik - Deutschland 1:1" ]Group A

Tschechische Republik - Deutschland 1:1
• Ladislav Krejčí glich die deutsche Führung von Nico Schulz aus, doch Deutschland reichte das Unentschieden zum zweiten Platz in der Gruppe, während die Tschechen als Dritter ausschieden.
• "Wir waren nicht furchtbar schlecht, aber es gibt Dinge, über die wir reden müssen. Wir freuen uns jetzt einfach, dass wir das Halbfinale erreicht haben." Marc-André ter Stegen, Torwart Deutschland (Mehr Stimmen)

Dänemark - Serbien 2:0
• Rasmus Falk und Viktor Fischer sorgten mit ihren Treffern für den 2:0-Sieg der Dänen und Platz eins in der Gruppe A, während die Serben Tabellenletzter bleiben.
• "Nach dem letzten Spiel gegen Deutschland war ich vor dieser Partie ein bisschen besorgt. Wie wir uns als Mannschaft zusammengerissen haben und wie wir gespielt haben, macht mich sehr glücklich." Jess Thorup, Trainer Dänemark