Özil lässt Eilts-Elf jubeln

Deutschland - Moldawien 3:0
Mesut Özil und Rouwen Hennings trafen beim Sieg der deutschen Elf gegen Moldawien in Pirmasens.

Die deutsche U21 hat in der Qualifikation zur UEFA U21-EM ihr Heimspiel gegen Moldawien mit 3:0 vor 6.300 Zuschauern in Pirmasens gewonnen. Der Schalker Mesut Özil erzielte in jeder Halbzeit ein Tor, ehe Rouwen Hennings in der Nachspielzeit erhöhte.

Führung durch Özil
Die deutsche Mannschaft, ohne den etatmäßigen, gelbgesperrten Kapitän Eugen Polanski angetreten, ging mit vier Zählern aus bisher zwei Begegnungen in die Partie, während die Gäste aus Moldawien ihre zwei bisherigen Spiele gewinnen konnten. Die deutsche Mannschaft zeigte sich von Beginn an sehr konzentriert und hatte erheblich mehr Ballbesitz, doch die defensiv taktisch sehr diszipliniert agierenden Gäste verzeichneten bei Kontern die zwei größten Chancen und verpassten nach 16 sowie 29 Minuten jeweils nur knapp aus guter Position. Deutschland hatte eine gute Schusschance durch Hennings (33.) aus 14 Metern, ehe Özil sieben Minuten vor der Halbzeit eine schöne Kombination aus dem Mittelfeld heraus zum 1:0 vollendete.

Entscheidung
In der zweiten Halbzeit tat sich zunächst wenig, obwohl Moldawien nach dem Rückstand nun eigentlich etwas tun musste, waren die Gäste wenig geneigt, in die Offensive zu gehen. Es war erneut Özil vorbehalten, nach 70 Minuten für die endgültige Entscheidung zu sorgen: Über Deutschlands starke linke Seite spielte Dennis Grote einen scharfen Ball in den Strafraum, den Özil zu seinem zweiten Tor des Abends zu nutzen wusste. Direkt danach wurde auch noch Moldawiens Andrei Cojocari für eine Tätlichkeit mit Rot bedacht, ehe Hennings in der Nachspielzeit routiniert auf 3:0 erhöhte.

Zwei Mal Luxemburg
Die deutsche Mannschaft, die durch diesen Sieg die Tabellenführung in der Gruppe 9 übernahm, tritt nun zwei Mal hintereinander gegen den Tabellenletzten aus Luxemburg an, zunächst am 20. November in Luxemburg, um dann die Mannschaft aus dem Fürstentum am 25. März in Deutschland zu empfangen.

Oben