ÖFB-U21 holt Remis

Bulgarien - Österreich 1:1
Die Rot-Weiß-Roten konnten sich nicht für die Heimniederlage rächen. Tonev und Dibon erzielten in der mäßigen Begegnung jeweils die Treffer.

Andreas Herzog hat mit seinem Team nur noch Außenseiter-Chancen
©Getty Images

Die österreichische U21-Auswahl spielte im EM-Qualifikationsmatch der Gruppe 10 auswärts in Bulgarien 1:1. Die Aufstiegschancen sind somit wieder etwas kleiner geworden.

Im Hinspiel vor einer Woche verlor die Elf von Andreas Herzog mit 0:2. Wie auch in Wiener Neustadt gingen die Bulgaren früh in Führung, Alexandar Tonev donnerte die Kugel aus 20 Metern ins rechte Eck (12.). In der spielerisch eher dürftigen Begegnung war zwar Österreich mehr im Ballbesitz, die Hausherren waren aber durch Konter gefährlich.

Es dauerte bis zur 78. Minute, ehe der letztlich verdiente Ausgleich fiel. Nach einer Freistoß-Flanke von Raphael Holzhauser schraubte sich Kapitän Christopher Dibon in die Lüfte und bezwang mit seinem Kopfball den starken Torhüter Stefano Kunchev. In der Schlussphase wurde es noch auf beiden Seiten hektisch, keine Mannschaft vermochte es aber mehr, den Ball im Tor unterzubringen. Österreich hält nun nach fünf Spielen bei ebenso vielen Punkten, Bulgarien weist in der Tabelle als Vierter acht Zähler auf.

Oben