ÖFB-U21 gescheitert

Schottland - Österreich 2:1
Die Elf von Andreas Herzog musste sich Schottland auswärts mit 1:2 geschlagen geben und fehlt damit bei der UEFA-U21-EM.

Österreichs U21-Trainer Andreas Herzog hatte keinen Grund zum Lachen
©Getty Images

Die Elf von Andreas Herzog musste sich Schottland auswärts mit 1:2 geschlagen geben und verpasste damit die Qualifikation für die UEFA-U21-EM.

Bei den Österreichern bildete Top-Torschütze Atdhe Nuhiu gemeinsam mit Marko Arnautović die Doppelspitze. Die ÖFB-Elf startete in Aberdeen dynamisch ins Spiel und ging bereits nach zehn Spielminuten in Führung.

Jungstar Arnautović brachte den Ball an Schottlands Schlussmann Alan Martin vorbei. Praktisch im Gegenzug scheiterte Christopher Maguire mit einem Schuss aus kurzer Distanz an Heinz Lindner. Die Gäste blieben torgefährlich, Nuhiu setzte einen Kopfball nach Flanke von Fabian Koch haarscharf am langen Eck vorbei.

Auf der Gegenseite machte es Barry Bannan besser. Der Offensivspieler verwertete eine hohe Vorlage von David Goodwillie aus rund zehn Metern zum Ausgleich (29.). Lindner war beim wuchtigen Schuss chancenlos. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, der starke Wind erschwerte jedoch teilweise das flüssige Kombinationsspiel. Nach Seitenwechsel verlor das Spiel an Fahrt.

Arnautović traf in Minute 73 die Stange. In Minute 85 vergab Nuhiu den Matchball. Der Stürmer lief alleine aufs Tor und schoss Torhüter Martin direkt in die Arme. Maguire besiegelte schließlich mit einem Distanzkracher aus 20 Metern ins Kreuzeck den Endstand (89.).

Oben