Titelverteidiger mit lockerem Sieg

Deutschland - San Marino 6:0
Der deutsche Nachwuchs ist mit einem Kantersieg in die Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft gestartet.

Stuttgarts Julian Schieber erzielte zwei Tore für Deutschland
Stuttgarts Julian Schieber erzielte zwei Tore für Deutschland ©Getty Images

Titelverteidiger Deutschland ist mit einem überzeugenden Erfolg in die Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft gestartet. Beim 6:0 gegen San Marino in Aachen erzielte  Julian Schieber vom VfB Stuttgart zwei Treffer. Timo Gebhart wurde des Platzes verwiesen.

Schnelle Führung
Bei der Pflichtspielpremiere des neuen Trainer Rainer Adrion ging das runderneute Deutschland bereits in der vierten Minute durch Deniz Naki in Führung. Eine Viertelstunde später schoss  Kapitän Jerome Boateng das 2:0. Spätestens jetzt war klar, dass dies ein lockerer Abend werden würde für die DFB-Truppe. Mats Hummels erhöhte nach knapp einer halben Stunde, ehe Schieber mit seinem ersten Tor (35.) nachlegte.

Rote Karte
Kurz vor der Pause war es Benedikt Höwedes, der vor fast 11 000 Zuschauern für das 5:0 sorgte. Angesichts der vielen Chancen war dies eine hochverdiente Führung. Weil Gebhart wegen unsportlichen Verhaltens - er fabrizierte eine Schwalbe, nachdem er sich zuvor ein Foul geleistet hatte - kurz nach Wiederbeginn die Gelb-Rote Karte erhielt, versäumte es Deutschland, noch weitaus mehr Tore zu erzielen. Zu einem Treffer jedoch reichte es jedoch noch, weil Schieber (57.) ein zweites Mal zuschlug. Alle Tore wurden also von Profis aus der ersten oder zweiten Bundesliga erzielt.

Gipfeltreffen

Am kommenden Dienstag steht in Wiesbaden mit Tschechien der wahrscheinlich stärkste Gegner in der Gruppe 5 auf dem Programm. Die Tschechen belegen mit sechs Punkten aus zwei Spielen Platz eins.

Oben