Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Michorl lobt Österreichs Auftreten

Veröffentlicht: Montag, 21. Juli 2014, 8.43MEZ
Laut Österreichs Mittelfeldspieler Peter Michorl war es entscheidend für den 3:1-Auftaktsieg gegen Ungarn, dass sein Team die nervösen Anfangsminuten unbeschadet überstanden hat.
von Matthew Watson-Broughton
aus Budapest
Michorl lobt Österreichs Auftreten
Peter Michorl (links) im Spiel gegen Ungarn ©MLSZ
Veröffentlicht: Montag, 21. Juli 2014, 8.43MEZ

Michorl lobt Österreichs Auftreten

Laut Österreichs Mittelfeldspieler Peter Michorl war es entscheidend für den 3:1-Auftaktsieg gegen Ungarn, dass sein Team die nervösen Anfangsminuten unbeschadet überstanden hat.

Peter Michorl war sehr angetan von der Stärke, die Österreich beim 3:1-Sieg gegen Ungarn zum Auftakt der Gruppe A ausgestrahlt hat. In der Anfangsphase machten die Ungarn zwar Druck, doch dann ging der Matchplan der ÖFB-Auswahl perfekt auf.

Als der Pfiff ertönte und ich die Mauer und die Position des Torhüters gesehen habe, war ich mir sicher, dass ich treffen würde
Peter Michorl

"Wir haben ein wenig nervös angefangen und hatten in den ersten 15 Minuten einige Probleme mit ihnen", sagte der Mittelfeldspieler, der ein herrliches Freistoßtor erzielte, anschließend im Gespräch mit UEFA.com. "Es war eine neue Situation für uns, gegen 10 000 Ungarn zu spielen, aber nach 15 Minuten haben wir ins Spiel gefunden. Nach dem ersten Tor ist es leichter geworden und das Mittelfeld hat gesehen, dass wir gleichwertig mit ihnen sind, vielleicht sogar ein bisschen besser. Von dem Moment an ist das Spiel für uns gelaufen."

Michorl hatte noch einige andere gute Möglichkeiten, für ihn ist die Torgefährlichkeit ein neuer - und entscheidender - Teil im Spiel der Österreicher. "Jeder Spieler hat in jedem Spiel das Ziel, ein Tor zu machen. In der Vergangenheit hatten wir diese Qualität nicht immer. In den letzten beiden Jahren hatten wir in den meisten Spielen vier oder fünf Chancen und haben immer getroffen. In den letzten Monaten haben wir auch noch gelernt, unsere Konter abzuschließen."

Michorls Treffer drei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit war das Ergebnis harter Arbeit, wie der Mann von FK Austria Wien glücklich erklärte. "Das war eine Freistoß-Variante, die wir in unserem Repertoire haben und mit der wir schon öfter getroffen haben. Als der Pfiff ertönte und ich die Mauer und die Position des Torhüters gesehen habe, war ich mir sicher, dass ich treffen würde."

Mit dem Auftaktsieg hat Österreich bereits einen großen Schritt zu seinem Nahziel in Ungarn gemacht - dem dritten Platz in der Gruppe und damit der Qualifikation für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2015. Laut Michorl wird die ÖFB-Elf trotzdem auch im zweiten Spiel nicht von ihrer Strategie abrücken. "Wir werden es gegen Israel genauso machen wie gegen Ungarn; wir versuchen, und wir wollen, jedes Spiel gewinnen. Das erste Ziel ist, nach Neuseeland zu fahren. Das haben wir zu 50 Prozent geschafft; jetzt wollen wir die anderen 50 Prozent schaffen und dann ins Halbfinale einziehen."

Letzte Aktualisierung: 21.07.14 9.32MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/under19/news/newsid=2126133.html#michorl+lobt+osterreichs+auftreten