Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Sorg zufrieden mit Traumstart der DFB-Elf

Veröffentlicht: Samstag, 19. Juli 2014, 23.57MEZ
Nach dem gelungenen Auftakt der DFB-Elf gegen Bulgarien war Trainer Marcus Sorg "sehr zufrieden" mit seinem Team. Sein Gegenüber Aleksandar Dimitrov war verständlicherweise weniger glücklich.
Sorg zufrieden mit Traumstart der DFB-Elf
Anthony Syhre (rechts) bejubelt mit Fabian Holthaus das 2:0 ©Sportsfile
Veröffentlicht: Samstag, 19. Juli 2014, 23.57MEZ

Sorg zufrieden mit Traumstart der DFB-Elf

Nach dem gelungenen Auftakt der DFB-Elf gegen Bulgarien war Trainer Marcus Sorg "sehr zufrieden" mit seinem Team. Sein Gegenüber Aleksandar Dimitrov war verständlicherweise weniger glücklich.

BULGARIEN - DEUTSCHLAND 0:3
Marcus Sorg, Trainer Deutschland
Das Ergebnis ist für uns sehr wichtig für den Einstieg ins Turnier. Die Mannschaft hat eine richtig gute erste Halbzeit gezeigt. Sie hat Qualität. Die Leistung hat mir insgesamt gefallen. Jetzt wollen wir gegen Serbien nachlegen. Natürlich hat uns das Tor in der ersten Minute geholfen, aber wir waren taktisch gut organisiert und haben ein gutes Spiel gezeigt. Wir haben die Bulgaren früh gepresst und in die Defensive gedrängt, das ist unser Spiel. Ich bin sehr zufrieden über unsere Leistung, weil meine Spieler alle in verschiedenen Stadien der Vorbereitung sind, einige sind erst seit fünf Tagen im Training, andere seit Wochen. Bulgarien hat große Qualitäten, das konnte man auch heute sehen. Nach einem 3:0 geht man vielleicht nicht mit letzter Konsequenz in die Tacklings, das hat mir in der zweiten Hälfte nicht so gefallen. 

Aleksandar Dimitrov, Trainer Bulgarien
Deutschland hat gezeigt, wie gut diese Mannschaft ist, aber wir hatten unsere Möglichkeiten, die wir leider vergeben haben; natürlich ist es nicht schön, wenn man in der ersten Minute ein Tor kassiert, meine Spieler gingen sehr angespannt in diese Partie, das hat man auch gespürt, schließlich haben sie noch nie an einer Europameisterschaft teilgenommen. Nach dem zweiten Tor haben wir dann unsere Qualitäten gezeigt, was uns fehlte, war ein Tor. Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass es uns nicht gelungen ist, die Menschen in Bulgarien glücklich zu machen, die unser Spiel live vor dem Fernseher verfolgt haben.

Letzte Aktualisierung: 20.07.14 12.33MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/under19/news/newsid=2125967.html#sorg+zufrieden+traumstart+dfb+elf