U19-Eliterunde: Auslosung am 3. Dezember

In der Auslosung werden sieben Vierergruppen gebildet.

©Sportsfile

Teilnehmer: Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Kroatien, Tschechische Republik, England, Finnland, Frankreich, Georgien, Island, Italien, Lettland, Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Portugal (Freilos), Russland, Schottland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien (Titelverteidiger), Türkei, Ukraine, Wales

Ablauf der Auslosung

• Es wird vier Setztöpfe geben, die sich an der Koeffizienten-Rangliste orientieren. Sieben Länder mit den höchsten Koeffizienten kommen in Topf A, die nächsten sieben in Topf B, usw.

• Keine Mannschaft kann auf ein Team treffen, gegen das es bereits in der Qualifikationsrunde gespielt hat. Weitere Einschränkungen werden vor der Auslosung veröffentlicht.

• Jede Gruppe besteht aus einer Mannschaft aus jedem Topf. Anschließend werden Gastgeber bestimmt, welche im Frühling die Mini-Turniere veranstalten.

• Die Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit Gastgeber Nordirland für die Endrunde vom 19. Juli bis 1. August. Das Turnier dient auch als europäische Qualifikation für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2021 in Indonesien.

Wer war in welchen Qualifikationsgruppen?

Gruppe 1: Türkei, Bulgarien
Gruppe 2
: Spanien (Titelverteidiger), Serbien
Gruppe 3
: Schottland, Deutschland
Gruppe 4: Belgien, Island
Gruppe 5: Wales, Russland
Gruppe 6
: Italien, Slowakei
Gruppe 7: Tschechische Republik, Norwegen
Gruppe 8: Dänemark, Frankreich, Finnland (bester Gruppendritter)
Gruppe 9: Ukraine, Slowenien
Gruppe 10
: Österreich, Schweiz
Gruppe 11: England, Nordmazedonien
Gruppe 12
: Niederlande, Lettland
Gruppe 13
: Georgien, Kroatien

Oben