Auslosung der U19-Eliterunde

Bei der Auslosung wurden sieben Vierergruppen gebildet, die im März ausgespielt werden.

©Sportsfile

Bei der Auslosung der Eliterunde für die UEFA-U19-Europameisterschaft wurden sieben Gruppen gebildet, die im Frühjahr ausgetragen werden und in denen die sieben Teilnehmer an der Endrunde in Nordirland ermittelt werden.

Vorgenommen wurde die Auslosung von Arsen Yeghiazaryan, Armeniens Kapitän in der letzten Saison, der im Namen seiner Mannschaft die Respekt/Fairplay-Auszeichnung von UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis erhielt.

Eliterunde: Spiele vom 25. bis 31. März

Gruppe 1: Österreich, Wales (Gastgeber), Deutschland, Serbien

Gruppe 2: Spanien (Gastgeber, Titelverteidiger), Belgien, Bulgarien, Nordmazedonien

Gruppe 3: Georgien, Schottland, Frankreich (Gastgeber), Russland

Gruppe 4: England, Ukraine, Dänemark (Gastgeber), Lettland

Gruppe 5: Italien (Gastgeber), Norwegen, Island, Slowenien

Gruppe 6: Portugal, Türkei, Kroatien (Gastgeber), Slowakei

Gruppe 7: Niederlande (Gastgeber), Tschechische Republik, Schweiz, Fninland

• Die Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit Gastgeber Nordirland für die Endrunde vom 19. Juli bis 1. August. Das Turnier dient auch als europäische Qualifikation für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2021 in Indonesien.

Ablauf der Auslosung

• Es gab vier Setztöpfe, die sich an der Koeffizienten-Rangliste orientierten. Die sieben Länder mit den höchsten Koeffizienten kamen in Topf A, die nächsten sieben in Topf B, usw.

Die Lostöpfe
Topf A:
Portugal, Österreich, Niederlande, England, Italien, Spanien (Titelverteidiger), Georgien

Topf B: Türkei, Belgien, Tschechische Republik, Norwegen, Ukraine, Wales, Schottland

Topf C: Schweiz, Deutschland, Frankreich, Bulgarien, Kroatien, Island, Dänemark

Topf D: Slowakei, Slowenien, Russland, Serbien, Lettland, Finnland, Nordmazedonien

• Keine Mannschaft kann auf ein Team treffen, gegen das es bereits in der Qualifikationsrunde gespielt hat.

• Jede Gruppe besteht aus einer Mannschaft aus jedem Topf. Anschließend wurden Gastgeber bestimmt, welche im Frühling die Mini-Turniere veranstalten.

• Die Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit Gastgeber Nordirland für die Endrunde vom 19. Juli bis 1. August. Das Turnier dient auch als europäische Qualifikation für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2021 in Indonesien.

Wer war in welchen Qualifikationsgruppen?

Gruppe 1: Türkei, Bulgarien
Gruppe 2
: Spanien (Titelverteidiger), Serbien
Gruppe 3
: Schottland, Deutschland
Gruppe 4: Belgien, Island
Gruppe 5: Wales, Russland
Gruppe 6
: Italien, Slowakei
Gruppe 7: Tschechische Republik, Norwegen
Gruppe 8: Dänemark, Frankreich, Finnland (bester Gruppendritter)
Gruppe 9: Ukraine, Slowenien
Gruppe 10
: Österreich, Schweiz
Gruppe 11: England, Nordmazedonien
Gruppe 12
: Niederlande, Lettland
Gruppe 13
: Georgien, Kroatien

Oben