Dzsudzsák setzt auf den Heimvorteil

Ungarns Nationalmannschaftskapitän Balázs Dzsudzsák hat die U19 vor der UEFA-Europameisterschaft im eigenen Land aufgefordert, die seltene Chance zu nutzen vor heimischer Kulisse zeigen zu dürfen, was man könne.

Dzsudzsák setzt auf den Heimvorteil
©UEFA.com

Balázs Dzsudzsák hat die ungarische U19 vor der UEFA-Europameisterschaft im eigenen Land aufgefordert, "selbstbewusst zu versuchen, das Beste zu geben." Es sei eine seltene Chance, so der A-Nationalspieler, vor eigenen Fans zeigen zu dürfen, was man könne.

Der Flügelspieler des FC Dinamo Moskva, der 2004/05 in der Qualifikation zur UEFA-U19-Euro fünf Tore erzielte, die Endrunde aber verpasste, weiß sehr wohl, was für eine einmalige Gelegenheit seine Nachfolger jetzt haben.

"Die Ungarn lieben den Fußball sehr", erzählte er UEFA.com, "leider haben wir schon länger an keiner größeren Endrunde mehr teilgenommen, ich hoffe, dass dies jetzt erst der Anfang ist. ... Ich hoffe sehr, dass sie erfolgreich sind und dass unsere A-Nationalmannschaft auch bald weitere Erfolge einfahren wird."

Sein erstes Länderspiel bestritt Dzsudzsák vor mehr als zehn Jahren, doch noch immer kann er sich bestens an das Gänsehautgefühl bei seinem Debüt erinnern. "Es hat mir unglaublich viel bedeutet, denn in der Nationalmannschaft zu spielen ist doch für jeden Fußballer das ultimative Ziel. Ich habe jetzt schon 50 Länderspiele absolviert und darauf bin ich sehr stolz."

Inzwischen ist Dzsudzsák Kapitän der Ungarn, für den Nachwuchs des Landes hat er einen Rat parat: "[Hoffentlich] sind sie selbstbewusst genug, zu versuchen, ihr Bestes zu geben, bis zur letzten Sekunde zu kämpfen und das Gefühl zu genießen, das Nationaltrikot zu tragen. Sie haben die Chance, vor eigenen Fans zu spielen und werden von ihnen großartig unterstützt werden; die ungarischen Fans sind hungrig nach Erfolgen und unsere Spieler haben von einer solchen Gelegenheit geträumt, hoffentlich können sie sie nutzen."

Oben