UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Österreich nun Erster

Serbien - Österreich 0:2
Gegen den dezimierten Gegner konnte Österreich in den letzten 20 Minuten treffen und ist nun vom letzten auf den ersten Platz der Gruppe 7 vorgerückt.

Christian Klem (links) in einem Spiel gegen Deutschland
Christian Klem (links) in einem Spiel gegen Deutschland ©UEFA.com

Alle vier Mannschaften der Gruppe 7 der Elite-Runde der UEFA-U19-Europameisterschaft liegen nun mit drei Punkten gleichauf, nachdem Gastgeber Österreich mit 2:0 gegen Serbien siegte.

Österreich, das zuvor Gruppenletzter war, nachdem man mit einer Niederlage gegen die Schweiz begonnen hatte, zeigte gleich, wo es in Schwaz langgehen sollte. Andreas Weimann vergab aber die einzige Großchance in der Anfangsphase, während Predrag Stevanović Serbiens beste Chance in der ersten Halbzeit ebenfalls liegen ließ.

Vier Minuten vor der Halbzeit kam es dann zur entscheidenden Szene, als Saša Marković mit Gelb-Rot vom Platz musste. Österreich brauchte in der zweiten Hälfte dann 25 Minuten, um die numerische Überlegenheit auszunutzen, dann ging der 25-Meter-Schuss von Christian Klem hinter Marko Dmitrović ins Netz.

Erst in der letzten Spielminute konnte die Mannschaft von Andreas Heraf den Sieg aber unter Dach und Fach bringen, als Christoph Knasmüller das Tor erzielte, das die Österreicher auf Platz eins in der Gruppe beförderte – wenn auch punktgleich mit allen drei anderen Mannschaften. Am Sonntag geht es zum Abschluss nun gegen Dänemark, während sich im anderen Spiel die Serben und die Schweizer gegenüberstehen.