UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Ukraine schnappt sich den EM-Titel

England - Ukraine 0:2
Durch Tore von Denys Garmash und Dmytro Korkishko hat sich die Ukraine als erster Gastgeber den U19-Titel gesichert.

Ukraine schnappt sich den EM-Titel
Ukraine schnappt sich den EM-Titel ©UEFA.com

Die Ukraine hat sich durch einen 2:0-Sieg gegen England als erster Gastgeber den Titel bei einer UEFA-U19-Europameisterschaft geholt. Die Tore in Donezk erzielten Denys Garmash und Dmytro Korkishko.

Effiziente Vorstellung
Die Mannschaft von Yuriy Kalitvintsev legte wie schon im Halbfinale einen Blitzstart hin und ging nach fünf Minuten durch Garmash – er hatte die Ukraine mit seinem Doppelpack gegen Serbien am Donnerstag ins Finale geschossen - in Führung, im Anschluss an eine Ecke von Korkishko. Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Vorbereiter zum Vollstrecker, er verwandelte einen direkten Freistoß. Für die Engländer setzte sich damit eine Negativserie fort, sie haben in den letzten fünf Jahren vier Finals erreicht und allesamt verloren.

Schnelles Tor
Die Ukraine riss die Mehrheit der 25 000 Fans bereits nach fünf Minuten von den Sitzen. Garmash setzte sich nach einer Ecke von Korkishko gegen zwei Verteidiger durch und donnerte den Ball volley unter die Latte. England antwortete mit einer Eckball-Serie, doch Igor Levchenko hielt seinen Kasten sauber. Der Torhüter rettete mit starken Paraden gegen Joe Mattock und Joe Bennett.

Brillanter Korkishko
Bei brütender Hitze legten die beiden Teams ein mäßiges Tempo vor. England hatte die größeren Spielanteile, doch klare Chancen waren im Rest des ersten Abschnitts Mangelware. Jason Steele musste lediglich bei einem Schuss von Kyrylo Petrov aus 35 Metern eingreifen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gab es dann aber einen Freistoß für die Ukraine, den Korkishko herrlich in den Winkel zirkelte und Steele keine Abwehrchance ließ.

Keine weiteren Tore
Daniel Gosling hatte praktisch im Gegenzug den Anschlusstreffer auf dem Fuß, er wurde jedoch im letzten Moment noch von Serhiy Kryvtsov gestört. Die Ukraine hätte die Führung danach weiter ausbauen können, aber Vitaliy Kaverin und Petrov brachten den Ball ebenso nicht im Tor von Steele unter wie Korkishko. Auf der anderen Seite entschärfte Levchenko einen weiteren Freistoß von Bennett, ein letzter Versuch von Henri Lansbury segelte knapp am Kasten vorbei. Damit ging auch der zweite Junioren-Titel in diesem Jahr an den Gastgeber, die U17-EM im Mai hatte Deutschland gewonnen. England wartet dagegen weiter seit 1993 auf einen Titelgewinn, damals holte man sich die U18-Europameisterschaft.