UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Mustafi träumt vom großen Wurf

Orhan Mustafi stieß mit seinem Siegtreffer gegen Slowenien das Tor zum Halbfinale für die Schweiz weit auf. Gegen Gastgeber Ukraine reicht im letzten Spiel nun bereits ein Punkt.

Orhan Mustafi schoss die Schweiz durch seinen Siegtreffer an die Spitze der Gruppe A
Orhan Mustafi schoss die Schweiz durch seinen Siegtreffer an die Spitze der Gruppe A ©Sportsfile

Orhan Mustafi stand die Freude nach seinem Siegtreffer gegen Slowenien ins Gesicht geschrieben, schließlich hatte die Schweiz bei der UEFA-U19-Europameisterschaft damit einen großen Schritt in Richtung Halbfinale gemacht.

"Wäre fantastisch für uns"

Der Stürmer vom FC Basel 1893 traf fünf Minuten vor Schluss zum 2:1-Endstand und sorgte damit dafür, dass das Team von Claude Ryf jetzt nur noch einen Punkt braucht, um in die Vorschlussrunde einzuziehen. "Es war ein sehr wichtiges Spiel für uns"; so Mustafi gegenüber uefa.com. "Jetzt müssen wir im letzten Spiel 100 Prozent geben und mindestens ein Unentschieden holen. Das wäre fantastisch für uns."

Langer Atem
Die Schweiz hatte bereits im Auftaktspiel bis zum Schluss die Nerven behalten und gegen England durch das Tor von Sébastien Wüthrich in der Nachspielzeit noch ein Unentschieden rettetet. "Wir haben eine gute Mentalität", sagt Mustafi. "Gegen England lagen wir 0:1 hinten und so war es auch gegen Slowenien. Wenn man 20 Minuten vor dem Ende noch mit 0:1 in Rückstand liegt und trotzdem gewinnt, ist es natürlich sehr positiv. Wir haben an uns geglaubt und es hat sich am Ende ausgezahlt."

Halbfinal im Blick
Obwohl die Schweiz derzeit die Gruppe A mit zwei Punkten Vorsprung anführt, warnt Mustafi vor der Partie gegen die Ukraine vor Überheblichkeit: "Das Stadion wird voll und die Zuschauer geschlossen gegen uns sein. Aber dies ist unsere große Chance, wir sind jetzt so nah dran. Wir müssen etwas defensiver spielen, aber wir wissen, dass wir Tore erzielen können. Auch für mich persönlich wäre es großartig, ins Halbfinale einer Europameisterschaft zu kommen. Es ist eine super Erfahrung und ich habe schon viel gelernt. Hier hat man die Chance, zu zeigen, was man kann. Die Schweiz hat nicht die beste Liga der Welt, aber der Standard ist trotzdem gut. Hier bei der EM haben wir die Möglichkeit, unseren Vereinen zu zeigen, was wir drauf haben."