UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

So verläuft Tag 1 bei der U17-Endrunde in Bulgarien

Während Belgien vor einer "großen Herausforderung" steht, wenn es gegen Deutschland geht, baut Österreichs Trainer Manfred Zsak gegen Spanien vor allem auf seinen Kapitän Sandi Lovric.

Die Trainer der Gruppe A mit dem Pokal der UEFA-U17-EM
Die Trainer der Gruppe A mit dem Pokal der UEFA-U17-EM ©Sportsfile

Mittwoch

Gruppe A

Spanien - Österreich (14.00 Uhr MEZ, Burgas)
• Der zweimalige Gewinner Spanien ist erstmals seit 2010, als man gegen England das Endspiel verlor, wieder bei einer Endrunde dabei. "Da wir die letzten vier Male die Qualifikation verpasst haben, ist vom Verband, dem Trainerstab und den Spielern definitiv eine Last abgefallen, als klar war, dass wir wieder am Start sind", erklärte Trainer Santi Denia. "Die Eliterunde und vor allem das Spiel gegen Frankreich haben uns gelehrt, dass wir mit harter Arbeit die richtigen Resultate einfahren können."
• Der 17-jährige österreichische Mittelfeldspieler Sandi Lovric hat in dieser Saison bereits sechs Mal für SK Sturm Graz in der Liga gespielt. Manfred Zsak – dessen Mannschaft in der Qualifikation bis auf ein Remis alle anderen Partien gewonnen hat – erklärte gegenüber UEFA.com: "Lovric ist sehr wichtig für uns. Er ist unser Kapitän und den anderen in Sachen körperlicher und mentaler Entwicklung einen Schritt voraus."

Gesperrt: Jose Luis Vayá (Spanien)

Bulgarien - Kroatien (18.00 Uhr, Stara Zagora)
• Bulgarien ist der einzige Debütant beim diesjährigen Turnier und bestritt als Gastgeber vor der Endrunde nur Testspiele. Trainer Alexander Dimitrov glaubt dennoch, dass "wir bereit sind" und fügte hinzu: "Ich bin mir sicher, dass die Fans hinter den Jungs stehen werden. Das ist so ein großes Ereignis, und ich erwarte tatkräftige Unterstützung von den Tribünen."
• Kroatien marschierte ohne Gegentor und mit maximaler Punktzahl durch die Eliterunde. Trainer Dario Bašic erklärte, dass es seine Spieler "mögen, wenn das Stadion voll ist. Sie sind auf diesen Druck vorbereitet, und wenn wir gut spielen, werden es die Zuschauer honorieren."

Gesperrt: Matej Hudećek (Kroatien)

Gruppe B

Tschechische Republik - Slowenien (15.00 Uhr, Sliven)
• Vier Jahre nach der letzten Endrunden-Teilnahme sind die Tschechen wieder dabei, Trainer Václav Cerný sagte: "Wir sind wirklich gespannt auf das erste Spiel, weil wir so glücklich waren, dass wir uns qualifiziert haben. Alle Spieler freuen sich auf dieses Spiel, damit sie unter Beweis stellen können, was sie drauf haben."
• ACF Fiorentinas Jan Mlakar aus Slowenien war der beste Torschütze der Qualifikation. "Jan ist ein sehr wichtiger Spieler", sagte Trainer Igor Benedejčič. "Er hat auf dem Weg hierher acht Tore erzielt, deshalb erwarten wir viel, aber hinter ihm stehen alle seine Teamkollegen." Über die Tschechen sagte er: "Sie sind sehr organisiert und aggressiv, aber wir hoffen, morgen gut zu spielen und das erste Tor zu erzielen."

Belgien - Deutschland (18.00 Uhr, Burgas)
• Belgiens Trainer Bob Browaeys beschrieb Deutschland als eine "große Herausforderung" und hatte für den Sieger von 2009 nur Lob parat. "Sie sind ein sehr starkes Team mit einer guten Spielphilosophie, ganz wie bei den Herren. Sie fahren ihre Resultate ein, spielen aber auch guten Fußball. Ich freue mich sehr darauf und wir werden versuchen, unser Bestes zu geben."
• Die Deutschen, die 2011 und 2012 jeweils im Endspiel gegen die Niederlande verloren hatten, wollen England, den Niederlanden, Russland sowie Spanien nacheifern und zum zweiten Mal den U17-Titel gewinnen. Trainer Christian Wück glaubt jedoch, dass es Jahr für Jahr härter wird. "Die Arbeit der anderen Nationen wird immer besser. Viele Länder blicken nach Deutschland, sie schauen, was wir machen und wie wir mit jungen Spielern arbeiten, alles rückt enger zusammen."

Gesperrt: Gökhan Gül (Deutschland)

Donnerstag

Gruppe C
Griechenland - Russland (15.00 Uhr, Sozopol)
Schottland - Frankreich (16.00 Uhr, Stara Zagora)

Gruppe D
Republik Irland - Niederlande (12.00 Uhr, Sozopol)
Italien - England (18.00 Uhr, Burgas)

Folgen Sie @UEFAcom für Updates aus Bulgarien und nehmen Sie an der Unterhaltung teil, indem Sie #U17EURO gebrauchen.