UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland schon fast durch

Slowenien - Deutschland 0:1
Johannes Eggestein schoss die DFB-Auswahl zum zweiten Sieg. Am letzten Spieltag reicht ein Remis zum Weiterkommen.

Hier sehen Sie das Tor von Johannes Eggestein, das Deutschland den zweiten Sieg in der Gruppe B gebracht hat.
Highlights: Slovenia 0-1 Germany

Johannes Eggestein hat Deutschland in Burgas zum zweiten Sieg im zweiten Spiel geschossen
Der DFB-Elf reicht damit bereits ein Unentschieden im letzten Gruppenspiel, um das Viertelfinale zu erreichen
Slowenien bleibt ohne Punkt und ohne Tor, hat aber noch theoretische Chancen, in die nächste Runde zu kommen
Nächste Spiele: Deutschland - Tschechische Republik, Slowenien - Belgien (beide Dienstag)

Deutschland steht bei der UEFA-U17-Europameisterschaft kurz vor dem Einzug in die K.-o.-Runde.

Ein frühes Tor von Johanes Eggestein reichte der Elf von Christian Wück zum 1:0-Sieg gegen Slowenien. Im Stile von Zlatan Ibrahimović vollendete Eggestein aus spitzem Winkel eine Flanke von Niklas Schmidt mit der Hacke (8.).

Slowenien hatte anschließend gute Möglichkeiten zum Ausgleich, DFB-Keeper Constantin Frommann hielt die Führung mit einer guten Parade gegen Jan Mkalar aber fest. Dann war wieder Deutschland am Zug: In der 26. Minute scheiterte Felix Passlack, der am Mittwoch beim 2:0 gegen Belgien getroffen hatte, am Pfosten.

Anschließend war Schmidt auf der rechten Seite auf und davon, sein Abschluss verfehlte das Tor jedoch knapp. Kurz vor der Pause fand sich Schmidt erneut in einer aussichtsreichen Position wieder, dieses Mal fand er in Torward Rok Vodišek seinen Meister.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ es Deutschland zunächst ruhiger angehen, schaltete dann aber wieder einen Gang hoch. Schmidts Distanzschuss stellte sich aber als kein Problem für Vodišek heraus und der slowenische Torwart war auch sieben Minuten vor Schluss gegen Dzenis Burnic zur Stelle.

Stimmen zum Spiel
Igor Benedejčič, Trainer Slowenien
Wir haben alles versucht, aber uns fehlt die Erfahrung bei solch großen Turnieren. Unser Problem liegt im Mittelfeld. Ich kann Jan Mlakar für seine vergebene Chance aber keinen Vorwurf machen.

Christian Wück, Trainer Deutschland
Wir haben sehr gut begonnen und verdient das 1:0 gemacht. Glückwunsch an Johannes Eggestein für dieses Tor. Wir haben dann viele Chancen in der ersten Halbzeit ungenutzt gelassen und sind selbst schuld, dass es in der zweiten Hälfte noch einmal spannend wurde. Wir machen uns keine Gedanken, wie wir spielen müssen. Wir wollen das nächste Spiel gegen Tschechien auf jeden Fall gewinnen.