UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland voll auf Kurs Viertelfinale

Deutschland hat beste Aussichten, am Dienstag den Einzug ins Viertelfinale der UEFA-U17-Europameisterschaft perfekt zu machen, das gleiche gilt für Belgien und Spanien.

Spanien sorgte mit dem Sieg gegen Bulgarien für das vorzeitige Aus des Gastgebers
Spanien sorgte mit dem Sieg gegen Bulgarien für das vorzeitige Aus des Gastgebers ©Sportsfile

Dienstag

Gruppe A

Österreich (1 Punkt) - Bulgarien (0), (16.00 Uhr MEZ, Sozopol)
• Wenn Manfred Zsaks Österreicher noch eine Chance auf das Viertelfinale haben wollen, müssen sie den Gastgebern unbedingt ihre dritte Niederlage zufügen, gleichzeitig müssen die bereits für das Viertelfinale qualifizierten Kroaten gegen Spanien gewinnen. "Es gibt noch einen kleinen Hoffnungsschimmer, aber wir müssen realistisch sein", meinte Zsak gegenüber UEFA.com. "In erster Linie einmal müssen wir drei Punkte gegen Bulgarien holen, was hart wird. Es ist sehr schwer, durch ihre solide Abwehr durchzukommen. Wir werden eine Topleistung brauchen."

• Für Bulgariens Trainer Alexander Dimitrov hat es Priorität, das Turnier mit einem Sieg abzuschließen. "Wir sind vielleicht schon ausgeschieden, aber wir wollen uns erhobenen Hauptes verabschieden", erklärte er. "Es geht immer noch um sehr viel. Die Jungs haben im zweiten Spiel gegen Spanien viel besser gespielt und sie können sich auch noch weiter steigern. Österreich ist eine sehr starke Mannschaft, sie können immer noch weiterkommen und werden ihr Bestes geben. Aber dieses Spiel ist auch für uns sehr wichtig, es geht um den Stolz und die Entwicklung dieses Teams."

Kroatien (6) - Spanien (4), (16.00, Sliven)
• Kroatiens Trainer Dario Bašić muss ohne Martin Erlić auskommen, der sich beim 1:0-Sieg gegen Österreich am Samstag eine Schulterverletzung zugezogen hat. Nachdem das Ticket für die nächste Runde bereits gelöst ist, könnte Bašić noch weitere Umstellungen vornehmen. "Ich freue mich, dass ich gute Spieler im Kader habe, die nun eine gute Rolle spielen können."

• Spaniens Trainer Santi Denia – sein Team benötigt noch einen Punkt – ist voll des Lobes für Gegner Kroatien. "Das wird ein unglaublich schweres Spiel, unser Gegner ist richtig gut", sagte er.

Gruppe B

Deutschland (6) - Tschechische Republik (3), (18.00, Stara Zagora)
• Christian Wück will von seiner Mannschaft eine bessere Vorstellung sehen als beim 1:0-Sieg gegen Slowenien, schließlich hat er das Ziel Gruppensieg ausgegeben. Dazu würde dem U17-Europameister von 2009 bereits ein Unentschieden genügen. "Wir haben in diesem Spiel viele Chancen vergeben und in der zweiten Halbzeit nicht gut gespielt", so Wück.

• "Auch wir sind stark." Das war die Antwort des tschechischen Trainers Václav Černý auf die Frage, wie die Aussichten seines Teams gegen die DFB-Junioren sind. Die Tschechen müssen nach dem 0:3 gegen Belgien am Samstag ein besseres Ergebnis holen als der Kontrahent oder mit drei Toren Unterschied gewinnen. "Wir müssen die Niederlage abhaken und uns auf dieses Spiel konzentrieren", sagte Černý.

Gesperrt: Martin Jedlička (Tschechische Republik)

Sloweniens Stürmer Jan Mlakar
Sloweniens Stürmer Jan Mlakar©Sportsfile

Slowenien (0) - Belgien (3), (18.00, Burgas)
• Slowenien ist trotz zweier Niederlagen noch nicht ausgeschieden, allerdings muss die Truppe von Igor Benedejčič mit drei Toren Unterschied gewinnen und darauf hoffen, dass Deutschland ebenfalls gewinnt.

• Zur Ablenkung hat sich die Mannschaft von Bob Browaeys am Sonntag die historische Altstadt der Schwarzmeerstadt Nesebar angesehen. Mit einem Sieg winkt Belgien ein Platz in der K.-o.-Phase, Browaeys setzt dabei auf eine weitere geschlossene Teamleistung. "Die ganze Mannschaft hat zuletzt richtig gut gespielt", erklärte er."

Gesperrt: Wout Faes (Belgien)

Mittwoch

Gruppe C
Frankreich* - Griechenland (16.00, Sozopol)
Russland - Schottland** (16.00, Sliven)

Gruppe D
England - Republik Irland (18.00, Stara Zagora)
Niederlande - Italien (18.00, Burgas)

*Bereits qualifiziert
**Ausgeschieden