UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Niederlande zu stark für Schotten

Niederlande - Schottland 5:0
Fünf verschiedene Torschützen haben den Sieger von 2011 und 2012 erneut ins Finale geschossen, wo am Mittwoch England wartet.

Niederlande zu stark für Schotten
Niederlande zu stark für Schotten ©UEFA.com

Die Niederlande treffen im Finale am Mittwoch zum zweiten Mal innerhalb einer Woche auf England, nachdem sie im Halbfinale mit 5:0 gegen Schottland gewonnen haben.

Im letzten Spiel der Gruppe A hatten sich die Jong Oranje mit 2:0 gegen die Truppe von John Peacock durchgesetzt, doch in dieser Partie ging es um nichts mehr. Die Niederlande haben nun die Chance, zum dritten Mal den Titel bei einer UEFA-U17-Europameisterschaft zu holen. Calvin Verdonk per Elfmeter, Abdelhak Nouri, Steven Bergwijn, Segun Owobowale und Dani van der Moot machten gegen Schottland die Tore.

Die Niederländer hatten schon nach fünf Minuten die erste gute Möglichkeit, Owobowale scheiterte mit einem Kopfball am glänzend reagierenden Robby McCrorie. Auf der anderen Seite zeigte auch Yanick van Osch eine starke Parade gegen Kyle Cameron.

Ansonsten waren die Schotten zumeist mit Defensivaufgaben beschäftigt. Vor allem Bergwijn sorgte immer wieder für Gefahr, innerhalb von 60 Sekunden hatte er gleich drei Chancen, traf aber nur die Latte.

In der 34. Minute gab es nach einem Foul von Cameron Ballantye an Jari Schuurman Strafstoß, den Verdonk sicher verwandelte. Kurz vor der Pause musste McCrorie erneut hinter sich greifen, als Nouri zum 2:0 vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel rettete zunächst der Pfosten für die Mannschaft von Scot Gemmill, wieder war Bergwijn der Absender des Schusses. Bilal Ould-Chikh kam zum Nachschuss, doch McCrorie war auf dem Posten. Nach einer knappen Stunde durfte Bergwijn endlich jubeln, der Angreifer der PSV Eindhoven war mit einem leicht abgefälschten Flachschuss erfolgreich.

Zwei Minuten später erhöhte Owobowale mit einem Schuss an die Unterkante der Latte, der danach hinter der Linie landete, auf 4:0. Den Schlusspunkt zum 5:0-Endstand setzte van der Moot.