UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

"Besonderes Spiel" zum Auftakt

Deutschland trifft bei der U17-EM in Serbien im ersten Spiel der Gruppe B am Dienstag auf die Niederlande, was für Trainer Steffen Freund "ein ganz besonderes Spiel" ist.

Deutschlands Trainer Steffen Freund erwartet ein schweres Spiel
Deutschlands Trainer Steffen Freund erwartet ein schweres Spiel ©Getty Images

Am Dienstag steht für Deutschland das erste Spiel bei der UEFA-U17-Europameisterschaft in Serbien auf dem Programm, zum Auftakt der Gruppe B geht es gegen die Niederlande - was für Trainer Steffen Freund "ein ganz besonderes Spiel" ist.

Vor zwei Jahren hat es diese Partie ebenfalls bei der U17-Endrunde gegeben, damals im Finale. Deutschland setzte sich mit 2:1 nach Verlängerung durch und holte den Titel, doch im letzten Jahr konnten sich beide Teams nicht für die Endrunde qualifizieren.

In dieser Saison hatte die DFB-Auswahl keine Probleme und feierte in der Qualifikation sechs Siege. Trotzdem sieht Freund seine Mannschaft nicht in der Favoritenrolle, er sagte: "Deutschland gegen Niederlande ist immer ein ganz besonderes Spiel. Gegen die Niederlande ist es immer sehr schwierig. Es wird ein gutes Spiel werden, für das es keinen Favoriten gibt."

Ein kleines Problem für den deutschen U17-Trainer ist, dass er auf zwei Schlüsselspieler verzichten muss. Torjäger Samed Yesil und Innenverteidiger Koray Günter sind nach zwei Gelben Karten in der Qualifikation gegen die Niederlande gesperrt. "Für Samed und Koray ist es natürlich schade", meinte Freund. "Wir haben aber einen starken 18er-Kader und können jede Position doppelt besetzen."

Positiv für die deutsche Moral dürfte das Ergebnis aus dem letzten Test gegen die Niederlande sein. Im September 2010 behielten die DFB-Junioren mit 2:1 die Oberhand, was zugleich die einzige Niederlage der Niederländer in dieser Saison war.